1

+++ INLINESKATERHOCKEY AUSTRIA +++

RLO: Transistor Josifgrad gewinnt den einzigen Meistertitel 2020

RLO: Transistor Josifgrad sichert sich den einzigen Meistertitel 2020(15.09.) Pandemiebedingt musste die Inlinehockey-Welt in diesem Sommer etwas kürzertreten. Die Regionalliga Ost war die einzige Liga, in der ein Meistertitel ausgespielt wurde. Diesen sicherte sich Neuling Transistor Josifgrad.

Wien und Gumpoldskirchen auf den vorderen Rängen

Vier Mannschaften spielten in einer einfachen Hin- und Rückrunde die Meisterschaft in der Regionalliga Ost aus. Transistor Josifgrad, die Wiener Quereinsteiger aus dem Eishockey, untermauerten mit zwei deutlichen Siegen bereits zum Saisonstart ihre Titel-Ambitionen. Zu ihrem größten Widersacher entwickelte sich Lokomotive Gumpoldskirchen.

Dementsprechend knapp waren auch die beiden Begegnungen zwischen den beiden Kontrahenten. Beim ersten Aufeinandertreffen Ende August sorgte ein Treffer 14 (!) Sekunden vor Ende für den 8:7-Endstand für die Transistoren. Das Rückspiel, knapp 10 Tage später, war ein vorgezogenes Entscheidungsspiel um die Meisterschaft. Erneut setzten sich die Wiener, zu derem Kader einige gestandene Inlinehockey-Spieler zählen, durch. Transistor Josifgrad gewann das Spiel gegen Gumpoldskirchen mit 5:9 und kürte sich damit zum Regionalliga Ost-Meister 2020.

Wölfe und Drachen kämpfen um Bronze

Den dritten Rang schnappten sich die Inlinewölfe Ternitz. Die Niederösterreicher, für welche es die zweite Saison seit Vereinsgründung war, verkauften ihre Haut teuer. Gegen Vize-Meister Gumpoldskirchen mussten sie sich nur mit 3:4 geschlagen geben, im Heimspiel gegen Transistor Josifgrad fiel die Entscheidung sogar erst in der Verlängerung. Dafür bezwangen sie gleich zweimal das Farmteam der Union Red Dragons Altenberg, Letztere beendeten die Meisterschaft punktelos auf dem vierten Platz. Die Altenberger, bestehend vor allem aus U16- und U19-Spielern, zeigten zwar einige gute Spiele, letztendlich machte sich beim Drachen-Nachwuchs aber die fehlende Erfahrung bezahlt.

Regionalliga Ost - Endstand Saison 2020:
1. Transistor Josifgrad
2. Lokomotive Gumpoldskirchen
3. Inlinewölfe Ternitz
4. Union Red Dragons Altenberg II

Alle Ergebnisse der abgelaufenen RLO-Saison findet ihr hier.

 

Nach langer Pause: Endlich wieder Nachwuchs-Inlinehockey-Spiele!Nach langer Pause: Endlich wieder Nachwuchs-Spiele!

Am Sonntag, 6. September, fanden auf der Wiener Schmelz die ersten Inlinehockey-Nachwuchsspiele nach 14 (!) matchlosen Monaten statt. Bei den Wiener Landesmeisterschaften trafen jeweils die U13 und U16-Mannschaften der Lunatic Hockey Teamund Union Red Dragons Altenberg aufeinander.

Die Drachen gewannen in beiden Altersklassen (12:10 in der U13 und 10:5 in der U16). Bei allen vier Mannschaften überwog aber vor allem die Freude, endlich wieder ein Match zu spielen!

Mehr Fotos vom U13-Match findet ihr hier. Mehr Fotos vom U16-Match hier.

 

Inlinehockey-Turnier Dragons Trophy 2020: Teilnehmer gesucht!Dragons Trophy 2020: Teilnehmer gesucht!

Die Union Red Dragons Altenberg tragen am Sonntag, 13. September ein Inlinehockey-Turnier aus! Bei der "Dragons Trophy" steht der Spaß an unserem Sport  im Vordergrund. Teams aller Leistungsstufen sind willkommen. Mannschaften können auch aus mehreren Vereinen zusammengewürfelt sein.

Bei Interesse bitte um Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. bis Sonntag (6.9. - auch vorläufige Nennungen). Die Nenngebühr beträgt 50 Euro pro Mannschaft.

 

Am Samstag steigt die Salzburger Landesmeisterschaft

Teilnehmer für Salzburger Landesmeisterschaft am 5. September gesuchtAm Samstag wird in Salzburg endlich wieder Inlinehockey gespielt! Von 10 bis 17 Uhr spielen Dark Vipers Salzburg, Wörgler Wölfe, Asphaltkröten Salzburg und die Black Panthers aus Steyr um die Salzburger Landesmeisterschaft.

Zuschauer werden gebeten einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Den Spielplan findet ihr hier.

  • Wann? Samstag, 5. September 2020
  • Wo? Iselstraße 20, 5101 Bergheim (Hallenboden)
 

Lunatics holen Turniersieg, Red Dragons Altenberg verteidigen NÖ-Landesmeistertitel

Lunatics Wien holen den Turniersieg, Red Dragons Altenberg verteidigen NÖ-Landesmeisterschaft Foto: Bernadette M. DocknerAm Sonntag ging es bei den NÖ Landesmeisterschaft in Amstetten heiß zur Sache! Turniersieger Lunatic Wien, der neue und alte Landesmeister Red Dragons Altenberg, Gastgeber Shadows Amstetten und die Ternitzer Inlinewölfe boten ein tolles Turnier mit Herzschlagfinale.

Gruppensiege für Amstetten und Lunatics

Sechs Mannschaften, aufgeteilt auf zwei Gruppen, spielten die NÖ-Landesmeisterschaft aus. In Gruppe A hoben sich die Gastgeber Shadows Amstetten klar von der Konkurrenz ab. Den zweiten Semifinalplatz sicherten sich die Inlinewölfe Ternitz mit einem spannenden 2:1-Sieg über das Damen-/U19-Mixed-Team der Red Dragons Altenberg. In der anderen Gruppe setzen sich die Lunatics aus Wien mit 6:0 und 4:2 gegen die beiden Herren-Mannschaften der Drachen durch.

Im ersten Halbfinale gewannen die Lunatics ohne weitere Probleme gegen Ternitz mit 7:1. Eine starke Goalie-Leistung der Inlinewölfe verhinderte dabei eine zweistellige Niederliga des Landesligisten gegen den zweifachen Vize-Staatsmeister. Somit ging es im zweiten Semifinalspiel nicht nur um den Einzug ins Finale, sondern auch um den NÖ-Landesmeistertitel. Die Bundesliga-erprobten Red Dragons Altenberg nutzten die zahlreichen Strafen der Shadows Amstetten eiskalt aus und sicherten sich mit einem 7:2-Sieg das Finalticket.

Offener Schlagabtausch zum Abschluss

Im kleinen Finale ließ der Gastgeber aus Amstetten gegen Ternitz nichts anbrennen und sicherte sich mit einem 7:0-Sieg den Vize-Landesmeistertitel. Fürs Turnier-Endspiel bündelten die Red Dragons ihre Kräfte und „vereinten“ ihren beiden Herren-Teams. Die Bundesliga-Teams aus Altenberg und Wien zeigten hierbei ein schnelles und attraktives Inlinehockey-Match mit Chancen auf beiden Seiten. Auch dank der starken Leistungen der Torfrauen Nicole Arnberger und Beatrice Reiter musste der Sieger in der Verlängerung ermittelt werden. Adam Vodrazka sorgte mit einem verdeckten Schuss für das "Golden Goal" zum 4:3-Endstand und den Turniersieg der Wiener.

Inline-Skaterhockey NÖ-Landesmeisterschaft 2020 am 16. August in Amstetten:

Gruppenspiele:
Shadows Amstetten – Red Dragons Altenberg Damen/U19 12:1
Lunatics Hockey Team –Red Dragons Altenberg II 6:0
Ternitzer Inlinewölfe – Shadows Amstetten 2:6
Red Dragons Altenberg III – Lunatics Hockey Team 2:4
Red Dragons Altenberg Damen/U19 – Ternitzer Inlinewölfe 2:3
Red Dragons Altenberg II – Red Dragons Altenberg III 5:2

Halbfinale:
Lunatics Hockey Team – Ternitzer Inlinewölfe 7:1
Shadows Amstetten – Red Dragons Altenberg II 2:7

Spiel um Platz 5-6:
Red Dragons Altenberg Damen/U19 – Red Dragons Altenberg III 1:7

Kleines Finale:
Shadows Amstetten – Ternitzer Inlinewölfe 7:0

Finale:
Red Dragons Altenberg II – Lunatics Hockey Team 3:4 n.V.

 


Turnierendstand

Wertung NÖ-Landesmeisterschaft 2020

Sieger

Lunatics Hockey Team

Red Dragons Altenberg 2

2.Platz

Red Dragons Altenberg 2

Shadows Amstetten

3.Platz

Shadows Amstetten

Ternitzer Inlinewölfe

4.Platz

Ternitzer Inlinewölfe

Red Dragons Altenberg 3

5.Platz

Red Dragons Altenberg 3

Red Dragons Altenberg Damen/U19

6.Platz

Red Dragons Altenberg Damen/U19


Foto: Bernadette M. Dockner

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL