1

International

Landesligen

Impressum

ISH Austria Newsletter


+++ INLINESKATERHOCKEY AUSTRIA +++

Bundesliga: Vorletzte Spieltag sorgt noch nicht für die Playoff-Entscheidung

Bundesliga: ICE-Profis geben starkes Saisondebut für Mad Dogs, Titelverteidiger Linz bleibt auf Kurs

Am Samstag stand der siebte Spieltag in der Bundesliga im Inline-Skaterhockey auf dem Programm. Titelverteidiger Irish Moose Linz sicherte sich die Pole Position für die Playoffs, während der letzte Viertelfinal-Platz noch von drei Teams umkämpft wird.

Hochspannendes Finale im Dragons Lair

In Altenberg  läutete das NÖ-Derby zwischen den Mad Dogs Wiener Neustadt und Red Dragons Altenberg den Spieltag ein. Die Mad Dogs kontrollierten zwar die Anfangsminuten, mit Fortgang der Partie entwickelte sich das Spiel aber zu einem Schützenfest der Hausherren. Die Dragons bezwangen Wiener Neustadt mit 10:1 und stehen nun punktegleich mit ihren Derby-Konkurrenten auf Platz Drei. Für die Mad Dogs sollte der Nachmittag zum Vergessen bleiben. Die Irish Moose Linz bezwangen Wiener Neustadt klar mit 11:2.

Das Duell zwischen Altenberg und Linz entwickelte sich zu einer spannenden Begegnung auf Augenhöhe. Nach einem torlosen ersten Drittel spielten die Linzer ihre Routine im Mittelabschnitt aus und stellten auf 1:4. Die Red Dragons gaben nicht auf, doch besiegelte Tabellenführer Irish Moose Linz den Sieg mit einem Empty Netter zum 3:5-Endstand.

Team Wien hält Playoff-Chancen am Leben

In der Bundeshauptstadt ging es mit dem Wiener Derby los. Die Lunatics Wien untermauerten ihre Favoritenrolle mit einem 10:3-Sieg, ehe der Vize-Staatsmeister von 2017 und 2018  auch die Gäste aus Zeltweg deutlich bezwangen. Im abschließenden Match des Tages standen wichtige Puntke im Kampf um den achten und letzten Playoff-Platz auf dem Spiel. Team Wien schoss sich den Frust von der Seele und bezwang den EV Zeltweg mit 15:0.

Aus Salzburg gingen die ATSE-DSG Dukes Graz mit einem Doppelerfolg als Tagessieger hervor. Die Grazer fixierten mit Siegen gegen Salzburg und Stegersbach ihren Viertelfinal-Platz. Die Dark Vipers Salzburg müssen unterdessen weiterhin um die Viertelfinal-Qualifikation zittern.

Kampf um die Top-Vier in Stegersbach

In zwei Wochen, am 26. Juni, fallen beim letzten Spieltag die finalen Entscheidungen im Grunddurchgang an. Irish Moose Linz und Lunatics Wien führen die Bundesliga klar an. Dahinter haben gleich vier Mannschaften weiterhin Chancen auf den dritten Tabellenplatz. Besondere Brisanz hat natürlich der Dreikampf um die zwei letzten Playoff-Plätze: Team Wien, EV Zeltweg und die Dark Vipers Salzburg bestreiten ein Fernduell um die letzten Viertelfinal-Tickets.

Bevor der letzte Spieltag im Grunddurchgang ansteht, holen am Samstag, 19. Juni, die Tigers Stegrersbach, Lunatics Wien und Union Red Dragons Altenberg allerdings noch den fünften Spieltag nach. Hier winken den Siegern wichtige Punkte und die Vorentscheidung um einen Top-Vier-Platz.

7. Spieltag der Inlineskaterhockey-Bundesliga am Samstag, 12. Juni:

In Wien/Hopsagasse (RELIVE auf GPH MEDIA):
14 Uhr: Team Wien WAT XX - Lunatics Wien 3:10
16 Uhr: Lunatics Wien - EV Zeltweg Murtal Lions 15:7
18 Uhr: EV Zeltweg Murtal Lions – Team Wien WAT XX 0:15

in Salzburg (RELIVE AUF LAOLA1.TV):
14 Uhr: Dark Vipers Salzburg - ATSE-DSG Dukes Graz 3:6
16 Uhr: ATSE-DSG Dukes Graz - Tigers Stegersbach 8:6
18 Uhr: Tigers Stegersbach - Dark Vipers Salzburg 11:4

in Altenberg:
14 Uhr: Union Red Dragons Altenberg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 10:1
16 Uhr: HC Mad Dogs Wiener Neustadt - IHC Irish Moose Linz 3:11
18 Uhr: IHC Irish Moose Linz - Union Red Dragons Altenberg 5:3

Nächste Spiele: Nachholrunde vom 5. Spieltag – Samstag, 19. Juni in Stegersbach:
14 Uhr: Tigers Stegersbach – Lunatic Hockey Wien
16 Uhr: Lunatic Hockey Wien – Union Red Dragons Altenberg
18 Uhr: Tigers Stegersbach – Union Red Dragons Altenberg

 

Inlinehockey Inline-Skaterhockey Bundesliga: Links zum Livestream

Bundesliga: Am Samstag sechs Spiele im Livestream!

Am Samstag, 12. Juni, steigt die nächste Runde in der Inline-Skaterhockey Bundesliga. GPH Media und Laola1.tv übertragen gleich sechs Spiele live!

Die Live-Übertragungen von der 7. Runde der Bundesliga im Inline-Skaterhockey am Samstag, 12. Juni:

In Wien/Hopsagasse (LIVE auf GPH MEDIA):
14 Uhr: Team Wien WAT XX - Lunatics Wien STREAM
16 Uhr: Lunatics Wien - EV Zeltweg Murtal Lions STREAM
18 Uhr: EV Zeltweg Murtal Lions – Team Wien WAT XX STREAM

in Salzburg (LIVE AUF LAOLA1.TV):
14 Uhr: Dark Vipers Salzburg - ATSE-DSG Dukes Graz STREAM
16 Uhr: ATSE-DSG Dukes Graz - Tigers Stegersbach STREAM
18 Uhr: Tigers Stegersbach - Dark Vipers Salzburg STREAM

Link zum Livescore von Hockeydata: tournament.hockeydata.net/isha/live/

 

Die österreichischen Nachwuchs-Meister im Inline-Skaterhockey sind gekürt

Die österreichischen Nachwuchs-Meister im Inline-Skaterhockey sind gekürt13 Spiele in zwei Tagen – Am vergangenen Wochenende spielten in Wiener Neustadt zehn Mannschaften um die österreichischen Meistertitel in den Altersklassen U13 und U16!

Talent und Spaß am Sport bestimmen das U13 Turnier

Den Start in die Österreichischen Nachwuchs-Meisterschaften im Inline-Skaterhockey machten am Samstag die U13-Talente. Für die sieben Mannschaften, welche im normalen Ligabetrieb in zwei regionale Gruppen aufgeteilt sind, ging es gleich um einen Platz in den Top-Vier. In den gruppenübergreifenden „Viertelfinalspielen“ sicherten sich die Mad Dogs Wiener Neustadt, die Union Red Dragons Altenberg und die Spielgemeinschaft Kapfenberg/Zeltweg jeweils einen Semifinal-Platz. Doch auch die Verlierer der ersten Begegnungen durften in einer Platzierungsrunde weiterhin ihr Können beweisen, wo sich die EC Bulls Weis vor den Shadows Amstetten und den Tigers Stegersbach den fünften Platz erspielten.

Im Semifinale feierten die Vienna Rockets, welche als Sieger der Gruppe Ost bereits vor dem Finalturnier ein Semifinal-Ticket gebucht hatten, einen klaren Sieg gegen die Union Red Dragons Altenberg. Die Gastgeber der Mad Dogs Wiener Neustadt mussten sich gegen Kapfenberg/Zeltweg geschlagen geben, konnten sich dafür anschließend über einen klaren Derby-Sieg im Spiel um Bronze freuen.

Der Meistertitel wurde somit im Match zwischen zwei Skaterhockey-Neulingen ermittelt. Die Vienna Rockets, die Nachwuchs-Abteilung der Lunatics Wien, und die Spielgemeinschaft KSV Kapfenberg/EV Zeltweg zeigten all ihr Talent und lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Die Steirer, mit einem Hattrick von Cristiano Weiss, wandelten einen 1:3-Rückstand in eine 5:3-Führung um. Die Wiener kämpften sich ebenfalls zurück und erzwangen mit einem Zwischenstand von 5:5 die Verlängerung. In dieser war es Adrian Zinke, der mit seinem vierten Tor des Spiels den Golden Goal für die Vienna Rockets erzielte!

Mad Dogs mit dem Double

Die österreichischen Nachwuchs-Meister im Inline-Skaterhockey sind gekürtAm Sonntag fand die österreichische U13-Meisterschaft statt, wo neben den Wiener Neustädter Gastgeber auch die Tigers Stegersbach und Vienna Rockets teilnahmen. Die Vienna Rockets, welche sich in dieser Altersklasse als einer Spielgemeinschaft mehrerer Wiener Vereine und den Red Dragons Altenberg zusammensetzen, verloren beide ihre Spiele. Damit kam es im Abschlussspiel zu einem wahren Finale zwischen den Tigers Stegersbach und Mad Dogs Wiener Neustadt. Im Duell der beiden Traditionsvereine setzten sich die Mad Dogs letztendlich klar mit 7:1 durch. Von einem starken Neustädter Kollektiv stach Serena Unger mit vier Toren und einem Assist hervor. Die U16 der Mad Dogs folgte damit ihrer Damen-Mannschaft, welche erst drei Tage zuvor den österreichischen Meistertitel holte!

Nach ÖM ist vor der Liga

Insgesamt war es ein tolles Hockey-Wochenende mit zwei verdienten Siegern, wobei der Spaß am Sport an beiden Turniertagen im Vordergrund stand. Auch wenn die österreichischen Meister in den Altersklassen U13 und U16 damit bereits ermittelt wurden, sind im Juni und Juli weitere Spieltage geplant. Zusätzlich soll auch eine U11-Liga ausgespielt werden. Wir dürfen uns also auch im Nachwuchs-Bereich auf weitere tolle Inline-Skaterhockey-Spiele freuen!

Ergebnisse der Nachwuchs ÖM am 5. Und 6. Juni 2021 in Wiener Neustadt:

Spiele und Endstand U13 Österreichische Meisterschaft im Inline-Skaterhockey (RELIVE HIER)
Viertelfinale:
HC Mad Dogs Wiener Neustadt - Tigers Stegersbach 3:1
Union Red Dragons Altenberg - EC Bulls Weiz 2:1
Shadows Amstetten - SPG Kapfenberg/Zeltweg 2:27

Platzierungsspiele 5. Bis 7. Platz:
Tigers Stegersbach - Shadows Amstetten 0:2
Shadows Amstetten - EC Bulls Weiz 1:5
EC Bulls Weiz - Tigers Stegersbach 4:2

Halbfinale:
Vienna Rockets - Union Red Dragons Altenberg 12:0
HC Mad Dogs Wiener Neustadt – SPG Kapfenberg/Zeltweg 1:5

Spiel um Platz Drei: Union Red Dragons Altenberg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 1:8
Finale: Vienna Rockets - SPG Kapfenberg/Zeltweg 6:5 n.V.

Endstand: 1. Vienna Rockets 2. SPG Kapfenberg/Zeltweg 3. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 4. Union Red Dragons Altenberg 5. EC Bulls Weiz 6. Shadows Amstetten 7. Tigers Stegersbach

Spiele und Endstand U16 Österreichische Meisterschaft im Inline-Skaterhockey (RELIVE HIER)
HC Mad Dogs Wiener Neustadt - Rockets Vienna 4:2
Rockets Vienna - Tigers Stegersbach 2:13
Tigers Stegersbach - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 1:7
Endstand: 1. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 2. Tigers Stegersbach 3. Rockets Vienna

Fotos: Simone Ostadal

 

Damen ÖM: Mad Dogs Wiener Neustadt gewinnen Österreichische Meisterschaft

Mad Dogs Wiener Neustadt sind Österreichische Meisterinnen!Am Donnerstag fand in Wiener Neustadt die österreichische Damen-Meisterschaft im Inline-Skaterhockey statt. Die Gastgeberinnen setzten sich im Finale gegen die Tigers Stegersbach durch und krönten sich damit in ihrer Premierensaison zum österreichischen Meister!

Ausgeglichender Dreikampf in der Vorrunde

Bereits in der Vorrunde ging es für vier teilnehmenden Mannschaften hart zur Sache. Schon im Eröffnungsspiel gegen die Tigers Stegersbach zeigten die Mad Dogs Wiener Neustadt mit einem 2:0-Sieg ihre Titel-Intentionen. Die Mad Dogs mussten allerdings auch eine Niederlage einstecken: Die Serienmeisterinnen der Union Red Dragons Altenberg verlangten dem Bundesliga-Tabellenführer alles ab und bezwangen die Mad Dogs im Shootout.

Anschließend kam es zu einem defacto „Semifinale“ zwischen Altenberg und Stegersbach. Die Tigers überraschten mit zwei schnellen Toren, doch stellten die Drachinnen ebenso schnell auf 1:2. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Die Tigers schafften es das Ergebnis über die Zeit zu bringen und komplettierten damit das Finale, wo die Mad Dogs Wiener Neustadt warteten.

Keine Siege konnten hingegen die United Pink Wings Wien einfahren. Die Wienerinnen, als Außenseiter angereist, kämpften tapfer, der dritte Platz ging jedoch klar an die Red Dragons Altenberg.

Mad Dogs im Finale eiskalt

Mad Dogs Wiener Neustadt sind Österreichische Meisterinnen!Damit war alles angerichtet für das Finale zwischen den Mad Dogs Wiener Neustadt und den Tigers Stegersbach. Beide Teams erspielten sich gute Chancen, die Mad Dogs bewiesen aber mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Das Duo Hilde Huisman und Emily Even, beide Teil des niederländischen Eishockey-Nationalteams, führten ihre Mannschaft zu einer 3:0 Führung. Bundesliga-Topscorerin Verena Haselsteiner sorgte sechs Minuten vor Ende mit dem 4:0 für die Vorentscheidung. Die Neustädter Torfrauen Beatrice Reiter und Anna Scharmitzer ließen auch in weiterer Folge keinen Treffer mehr zu. Die Mad Dogs Wiener Neustadt holten sich damit, in ihrer ersten Saison, den österreichischen Meistertitel!

Meisterschaft vorbei, Bundesliga-Entscheidung steht noch an

Österreichische Meisterschaft ist allerdings nicht gleich Bundesliga. In der Liga steht die Titel-Entscheidung noch an. Vor dem letzten Spieltag am Sonntag, 18. Juni in Altenberg haben noch drei Teams Chancen auf den Bundesliga-Pokal. Die Mad Dogs Wiener Neustadt stehen mit einem Punkt Vorsprung auf der Pole Position, doch haben auch die Tigers Stegersbach und Union Red Dragons Altenberg noch alle Karten in der Hand. Für Altenberg und Wiener Neustadt steht sogar noch ein weiteres Saison-Highlight bevor: Von 13. bis 15. August nehmen die beiden Traditionsvereine am Women's European Cup in Berlin teil.

Ergebnisse der Österreichischen Meisterschaften der Damen im Inline-Skaterhockey 2021:
(Donnerstag, 3. Juni in Wiener Neustadt)

HC Mad Dogs Wiener Neustadt - Tigers Stegersbach 2:0
Union Red Dragons Altenberg - United Pink Wings Wien 6:0
United Pink Wings Wien - Tigers Stegersbach 1:4
Union Red Dragons Altenberg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 1:0 n.P.
HC Mad Dogs Wiener Neustadt - United Pink Wings Wien 12:0
Tigers Stegersbach - Union Red Dragons Altenberg 2:1

Kleines Finale um Platz Drei: Union Red Dragons Altenberg - United Pink Wings Wien 5:0
Finale: HC Mad Dogs Wiener Neustadt - Tigers Stegersbach 4:0

Endstand Österreichischen Meisterschaften der Damen 2021:
1. HC Mad Dogs Wiener Neustadt
2. Tigers Stegersbach
3. Union Red Dragons Altenberg
4. United Pink Wings Wien

Fotos: Simone Ostadal

 

Bundesliga: Perfektes Wochenende für Linz, Lunatics Wien und Graz

Bundesliga: Perfektes Wochenende für Linz, Lunatics Wien und GrazDie Irish Moose Linz und Lunatic Wien hielten die Verfolger mit knappen Siegen auf Distanz und stehen damit nach dem sechsten Spielplatz an der Tabellenspitze der Bundesliga im Inlne-Skaterhockey.

Lunatics schießen sich auf Platz Zwei

In Wiener Neustadt mussten die erstmals in dieser Saison zugelassenen Zuschauer nicht lange auf das Highlight des Tages warten. Gleich im ersten Spiel duellierten sich HC Mad Dogs Wiener Neustadt und die Lunatics Wien um den zweiten Tabellenplatz! In intensiven Zweikämpfen konnten die Mannschaften mit rasanten Spielwechseln überzeugen.  Die Vienna Capitals-Verstärkungen in den Reihen der Gastgeber – Sacha Bauer traf zweifach und Mario Fischer einmal -  schenkten den Mad Dogs zur Spielhälfte die 3:2-Führung. Die Wiener konnten das Spiel noch im zweiten Drittel drehen: Alexander Reiter, beide Male assistiert durch Patric Bolterle, stellte mit einem Doppelpack auf 3:4. Die Mad Dogs fanden keinen Weg vorbei mehr an Wien-Goalie Jiri Aberle. Die Lunatics holten sich somit den zweiten Tabellenplatz.

Die Lunatics setzten ihren Erfolgslauf auch im Folgespiel fort und siegten mit 8:5 gegen die Dark Vipers Salzburg. Die Salzburger, als Außenseiter nach Niederösterreich gereist, mussten sich auch gegen Wiener Neustadt geschlagen geben. Der Spielendstand von 9:5 ließ den Spieltag für die Gastgeber noch erfreulich ausklingen.

Final-Wiederauflage sorgt für Hochspannung

Bundesliga: Perfektes Wochenende für Linz, Lunatics Wien und GrazIn Stegersbach trafen sich der amtierende Staatsmeister, der Vize-Meister und das neugegründete Team Wien WAT XX. Die Favoritenrollen waren in den ersten beiden Begegnungen klar vergeben und dementsprechend gestalteten sich auch die Spiele. Die Irish Moose Linz und Tigers Stegersbach entschieden ihre jeweilige Partie gegen die Wiener klar für sich.

Damit war alles angerichtet für die Wiederauflage des letzten Finalspiels. Eines vorweg: Dieses Match war beste Werbung für den Sport! Die Tigers Stegersbach, erneut mit den KAC-Profis Manuel und Stefan Geier im Aufgebot, erwischten den besseren Start. Rudolf Gradinger glänze bereits in den ersten zehn Minuten mit einem Hattrick. Die Linzer ließen sich davon allerdings nicht beirren und blieben ihrem konterstarken Spiel treu. Mit einem Spielstand von 5:3 für Stegersbach ging es in das zweite Drittel.

Die Tigers hatten im Mitteldrittel zahlreiche Chancen um die Führung zu erhöhen, scheiterten aber stets an Frantisek Dasek, der eine starkes Debut im Tor der Irish Moose Linz gab. In einer auf Augenhöhe gespielten Partie glich Lukas Draschkowitz für Linz zum 6:6 aus. Das Match war somit neun Minuten vor Spielschluss komplett offen. Kurz nach Ablauf einer Stegersbacher Strafe traf Patrick Gaffal mit einem sehenswerten One-Timer zur 6:7-Führung. Die Tigers gaben aber auf keine Fall auf und hatten am Ende der Strafzeit sogar die Möglichkeit erneut Druck auf die Linzer aufzubauen. Es blieb jedoch beim 6:7 für Linz, welche damit die Tabellenführung festigten.

Graz beweist Heimstärke

Am Sonntag wurde auf der neuen Inlinehockey-Platte in Graz gespielt. Den Auftakt machte das Steirer Derby zwischen ATSE-DSG Dukes Graz und den Zeltweg Murtal Lions. Nach einem ausgeglichenen Startdrittel zogen die Gastgeber im weiteren Spielverlauf davon und gewannen mit 10:5. Ein ähnliches Bild ergab sich auch im zweiten Spiel der Zeltweger: Gegen die Union Red Dragons Altenberg lagen die Murtal Lions mit 4:3 in Front, gerieten ab dem zweiten Drittel aber zunehmend unter Druck und mussten sich mit 5:8 geschlagen geben.

Im abschließenden Duell zwischen Graz und Altenberg kombinierten sich die ATSE Dukes mit zwei starken Startdritteln zu einer verdienten 6:2-Führung. Die Red Dragons machten es im Schlussabschnitt noch spannend, der knappe 8:7-Sieg blieb aber in der Steiermark.

Vorletzte Spielrunde mit sechs Live-Spielen

Am Sonntag, 12. Juni, steigt ab 14 Uhr der siebte und damit vorletzte Spieltag in der Bundesliga im Inline-Skaterhockey. GPH Media zeigt die Spiele aus der Hopsagasse mit dem EV Zeltweg und den Wiener Vereinen Lunatics und Team Wien WAT XX live. Zeitgleich überträgt Laola1.tv die Spiele zwischen Gastgeber Dark Vipers Salzburg, ATSE-DSG Dukes Graz und Tigers Stegersbach.

Inline-Skaterhockey Bundesliga – Ergebnisse vom 6. Spieltag am 30. und 31. Mai 2021

in Stegersbach (RELIVE auf GPH MEDIA)
Tigers Stegersbach - Team Wien WAT XX 14:2
Team Wien WAT XX - IHC Irish Moose Linz 2:21
IHC Irish Moose Linz - Tigers Stegersbach 7:6

in Wiener Neustadt:
HC Mad Dogs Wiener Neustadt - Lunatic Hockey Wien 3:4
Lunatic Hockey Wien - Dark Vipers Salzburg 8:5
Dark Vipers Salzburg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 5:9

in Graz:
ATSE-DSG Dukes Graz - EV Zeltweg Murtal Lions 10:5
EV Zeltweg Murtal Lions - Union Red Dragons Altenberg 5:8
Union Red Dragons Altenberg - ATSE-DSG Dukes Graz 7:8

Aktuelle Tabelle der Inline-Skaterhockey Bundesliga (Spiele/Punkte):

1. IHC Irish Moose Linz 12/32
2. Lunatic Hockey Wien 10/24
3. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 11/21
4. Union Red Dragons Altenberg 10/18
5. ISV Tigers Stegersbach 10/16
6. ATSE-DSG Dukes Graz 12/15
7. EV Zeltweg Murtal Lions 12/10
8. Dark Vipers Salzburg 12/9
9. Team Wien WAT XX 12/8

Nächste Spiele: 7. Spieltag der Inlineskaterhockey-Bundesliga am Samstag, 12. Juni:

In Wien/Hopsagasse (LIVE auf GPH MEDIA):
14 Uhr: Team Wien WAT XX - Lunatics Wien
16 Uhr: Lunatics Wien - EV Zeltweg Murtal Lions
18 Uhr: EV Zeltweg Murtal Lions – Team Wien WAT XX

in Salzburg (LIVE AUF LAOLA1.TV):
14 Uhr: Dark Vipers Salzburg - ATSE-DSG Dukes Graz
16 Uhr: ATSE-DSG Dukes Graz - Tigers Stegersbach
18 Uhr: Tigers Stegersbach - Dark Vipers Salzburg

in Altenberg:
14 Uhr: Union Red Dragons Altenberg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt
16 Uhr: HC Mad Dogs Wiener Neustadt - IHC Irish Moose Linz
18 Uhr: IHC Irish Moose Linz - Union Red Dragons Altenberg

Fotos: ©FREEZE FRAME | Tom Ketzer

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL