International

Impressum

ISH Austria Newsletter


+++ INLINESKATERHOCKEY AUSTRIA +++

Europacup Damen 2011, Givisiez, Schweiz
2. Platz Admiral Red Dragons Altenberg Rollmöpse

 

Gratulation an das Damenteam aus Altenberg für den 2. Platz beim Europacup der Damen!

 

Nach einer gelungenen Vorrunde, die als Gruppensieger beendet wurde, hatte man relativ leichtes Spiel im Viertelfinale gegen die Capolago Flyers.
Im Halbfinale wartete mit den Düsseldorf Rams ein weitaus schwererer Gegner, der mit einem souveränen 3:1 besiegt werden konnte.
Im Finale traf man auf den dänischen Meister Vesterbro Starz. In einem ausgeglichenen Spiel mit vielen hochwertigen Chancen auf beiden Seiten, konnten jedoch die Vesterbro Starz 9 Sekunden vor Schluss die 4:3 Führung erzielen. Mit dem anschließenden Empty-Net-Goal der Däninnen wurde die Aussicht auf einen Europacupsieg  endgültig zunichte gemacht.
Aber auch der errungene 2. Platz ist ein großartiger Erfolg und eine enorme Leistungssteigerung verglichen mit den Ergebnissen der vergangenen Jahre.
Auch aus Deutschland kommen anerkennende Worte, wie auf der Homepage der Düsseldorf Rams zu lesen ist:
„Die Admiral Red Dragons Rollmöpse aus Österreich sind allerdings zurecht in das Finale eingezogen; sehenswert das Spiel dieser jungen Damenmannschaft, die in einem ständig rotierenden Viereck ein Offensivhockey spielt, das bisher in dieser Perfektion noch nicht vorgetragen wurde! Diese Spielweise ist für den Gegner schwierig zu kontrollieren, weil ständig die Positionen in der angreifenden Mannschaft gewechselt werden.“

Kader:
Sandra Mayer; Vicoria Hummel  (C), Ines Dorfinger (A), Kiira Dosdall, Janine Weber,
Anita Gamperling, Charlotte Wittich, Martina Mandl, Katharina Janach, Harriet Weegh

Kiira Dosdall wurde ins All Star Team gewählt.

Ergebnisse <-------

alt

 


 

 

 

 Österreichischer Meister 2011

       Damen Bundesliga

 

Admiral Red Dragons Altenberg b. Wien

 

alt

ENDSTAND

                                       

1 Admiral Red Dragons Rollmöpse Altenberg b. W.
2 ISV White Tigers Stegersbach


 

Europacup U16 (Jugend) in Gentofte, Dänemark.

 

KSV Wienstrom hatte nicht das Glück vom Vorjahr (4. Platz) und musste sich in der Vorrunde

bei 3 von 4 Spielen mit nur einem Tor geschlagen geben. Lediglich der spätere Europacupsieger

aus Gentofte erwischte das Team von KSV Wienstrom Scoospions am falschen Fuß und siegten

recht klar. Auch das Hoffnungsspiel auf den Einzug ins Viertelfinale wurde nur knapp mit einem

Tor verloren. Im Spiel um Platz 9 behielten die Jungs die Nerven und siegten dann klar und gaben

die rote Laterne dem Team aus London.

Gratulation an die tolle Leistung des Teams KSV Wienstrom Scorpions und mit mehr Glück im

Gebäck wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen.

Ergebnisse <---


 

SENSATION PERFEKT!emiishf
KANADA in Stegersbach

EM 2011 - 9. bis 11. Sep. 2011!

Vor kurzem bestätigte die IISHF die Teilnahme von KANADA, das „Mutterland“ des Eishockeys, an der offenen Europameisterschaft
in Stegersbach.

Es ist eine immense Aufwertung für diese Veranstaltung und ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Inline-Skaterhockeysportes.

Bei der Jahrshauptversammlung Ende Februar in Amsterdam konnten zwei neue Mitglieder (Kanada und Pakistan) der
IISHF (International Inline-Skaterhockey Federation) begrüßt werden.

Die Zahl der Mitglieder wächst stetig und hat nun schon folgende Mitglieder:

Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Dänemark, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Israel, Pakistan und Kanada.

Die Zukunft wird schon bald die erste Weltmeisterschaft im Inline-Skaterhockey bringen.



 
 

 IISHF Referee Course am 19./20.3.2011 in Kaarst (Deutschland) iishf

 

Eine Woche nach dem nationalen Kurs in Bruck an der Mur wurden sechs Schiedsrichter des ISHA-Schiedsrichterkollegiums zum Internationalen Schiedsrichterkurs vom 19. bis 20. März nach Kaarst geladen, der alle zwei Jahre stattfindet. Unter den Nationen Dänemark, Niederlande, Polen, Großbritannien und Israel, war Österreich neben Deutschland und der Schweiz mit den meisten Schiedsrichtern vertreten. Für einen angenehmen Kursverlauf sorgte Claes Fréder aus Dänemark, der schon seit dem Jahr 2000 zu den internationalen Schiedsrichtern gehört. Das Präsidium war vertreten durch Jean-Daniel Muller (Schweiz), Erik Sommer (Dänemark) und Ingo Goerke (Deutschland). Im Zuge des Kurses war ein Regeltest auf Englisch zu absolvieren, sowie ein Skatingtest. Beides wurde von allen österreichischen Schiedsrichter erfolgreich durchgeführt.  Neben Roman Trattnig und Stefan Kapun, die schon seit 2007 internationale Spiele leiten, Peter Gotthardt (seit 2008), Gerhard Sporer (seit 2010), gab es auch zwei neue Schiedsrichter aus Österreich die in das IISHF-Kollegium aufgenommen wurden, Markus Goriupp und Thomas Loicht.

ref


Foto: v.l.n.r. Markus Goriupp, Gerhard Sporer, Roman Trattnig, Thomas Loicht, Peter Gotthardt, Stefan Kapun


 
« StartZurück5152WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL