+++ INLINESKATERHOCKEY AUSTRIA +++
AUSTRIAN CUP - Tag 1


Bei großer Hitze traten 6 Herren- und 3 U13 Teams in der Skaterhockeyhalle Bergheim/Sbg. gegeneinander 

an. In Gruppe A, die sehr ausgeglichen war und spannende Spiele zeigte, holten sich die Vipers mit zwei 

knappen Siegen vor Wr.Neustadt den Gruppensieg. Altenberg spielte ebenbürtig, muss aber leider in die 

Platzierungsrunde. In Gruppe B zeichnete sich schon auf Papier ein Favouritenduell Stegersbach gegen 

Wolfurt an. Und genauso kam es auch. Spielte man im direkten Spiel ein Unentschieden und besiegten 

jeweils die Devils aus Salzburg klar, setzte sich Stegersbach durch ein erzieltes Tor mehr an die Spitze.  

Somit lauten die Halbfinalpaarungen für Tag 2 Vipers Salzburg - Wolfurt Walkers und Tigers Stegersbach 

- Mad Dogs Wiener Neustadt Im Platzierungsspiel treffen Red Dragons Altenberg und Devils Salzburg 

aufeinander.


In der U13 liegen die Vipers mit zwei Siegen an der Spitze vor Wolfurt (1 Sieg) und Altenberg (0 Siege)


 



 


 

Bundesliga: Dark Vipers Salzburg beißen erstmals zu, Lunatics erobern zweiten Platz zurück

Bundesliga: Dark Vipers Salzburg beißen erstmals zu, Lunatics erobern zweiten Platz zurüc

(15.07.19) Alle sechs Mannschaften waren am vergangenen Wochenende in der Skaterhockey-Bundesliga im Einsatz. Die Dark Vipers Salzburg konnten dabei endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren, wodurch die Lunatics Wien die Red Dragons Alteberg vom zweiten Platz verdrängen. Die Tigers Stegersbach bleiben durch einen Comeback-Sieg in Wiener Neustadt weiterhin auf der Tabellenspitze.

Starkes Mitteldrittel verhilft Salzburg zur ersten Punkteausbeute

Bei den Dark Vipers Salzburg waren am Samstagnachmittag die Union Red Dragons Altenberg zu Gast. Die im Umbruch befindende Mannschaft der Dark Vipers konnte sich seit Saisonbeginn kontinuierlich steigern und bewies dies auch im ersten Spielabschnitt. Die Salzburger machten von Anfang an Druck auf das Tor der Altenberger. Auf einen frühen Führungstreffer der Gäste antworteten die Dark VIpers mit zwei Treffern binnen elf Sekunden. Mit diesem 2:1-Zwischenstand gingen die Mannschaften in die erste Pause.

Auch im zweiten Drittel konnten die Red Dragons Altenberg in der Anfangsphase ein Tor erzielen. Christoph Benesch besorgte 24 Sekunden nach Wiederanpfiff das 2:2-Ausgleichstreffer. Salzburg fand aber erneut eine Antwort. Matthias Gottschling wurde in der 25. Minute sträflich alleine gelassen und versenkte die Kugel zur 3:2-Führung. Die Dark Vipers Salzburg kamen nun so Torlaune: Binnen vier Minuten stellten die Mozartstädter auf 6:2.

Salzburg witterte die Chance auf den ersten Sieg in der aktuellen Spielzeit und ließ sich diesen nicht mehr nehmen. Zur zweiten Pause führten die Dark Vipers mit 8:3. Letztendlich feierten die Dark Vipers einen – auch in der Höhe – verdienten 12:4-Sieg gegen die Union Red Dragons Altenberg. Salzburg kann damit endlich anschreiben, während die Red Dragons Altenberg auf den dritten Platz abrutschen.

Bundesliga: Dark Vipers Salzburg beißen erstmals zu, Lunatics erobern zweiten Platz zurüc

U19-Talent schießt Stegersbach zum Sieg

Samstagabend empfingen die Mad Dogs Wiener Neustadt die Tigers Stegersbach. Lange sah es nach der ersten Saison-Niederlage für den Staatsmeister aus Stegersbach aus. Durch Tore von Patrick Schneider, Dominic Hack, Benjamin Nissner und Philipp Holper  führten die Mad Dogs nach vierzig Spielminuten mit 4:2. Die Burgenländer ließen sich davon allerdings nicht beirren.

Rupert Stohmeier verkürzte in der 42. Spielminute auf 3:4, ehe U19-Nationalspieler Felix Schmidt mit zwei Toren binnen fünf Minuten seinen Hattrick komplettierte und auf 4:5 für Stegersbach stellte. Die Mad Dogs mussten nun alles auf eine Karte setzen. Die Tigers nutzten die freigewordenen Räume eiskalt aus und erzielten noch drei weitere Treffer zum 4:8-Endstand. Die Tigers Stegersbach bleiben damit auch im siebten Spiel  siegreich.

Lunatics machen kurzen Prozess

In Wien trafen die Lunatics aus Wien auf die Irish Moose Linz. Linz hatte die erste Überzahl-Situation zu verzeichnen, die Tore erzielten aber die Lunatics. Den Wienern gelangen in diesen zwei Minuten gleich zwei Shorthander! Die Lunatics-Offensivmaschine war jetzt nicht mehr zu stoppen. Zur ersten Pause führten die Lunatics mit 7:2, nach 40 Spielminuten stand es 10:4 für den Vize-Meister. Die Irish Moose wagten im Schlussdrittel noch ein letztes Comeback und kamen fünf Minuten vor Ende auf 11:8 heran. Mehr war für die Gäste aus Oberösterreich aber nicht mehr drin. Die Lunatics Wien holte die drei Punkte und stehen wieder, auch dank der Niederlage der Red Dragons Altenberg am Vortag, auf dem zweiten Tabellenplatz.

Sommerpause – oder doch nicht ganz

Die Skaterhockey-Bundesliga geht nun eigentlich in die einmonatige Sommerpause. Der nächste reguläre Spieltag findet am 11. und 12. August statt. Dazwischen reiht sich aber noch eine Nachholspiel ein: Am Sonntag, 25 Juli, kommt es zur Partie zwischen den Dark Vipers Salzburg und den Mad Dogs Wiener Neustadt. Es geht dabei um wichtige Punkte im Rennen um die beste Ausgangslage für das Staatsmeisterschafts-Finalturnier am 7. und 8. September in Stegersbach.

Ergebnisse: Skaterhockey-Bundesliga – 11. Spiel-Wochenende

Samstag, 13.07.2019: Dark Vipers Salzburg - Union Red Dragons Altenberg 12:4 (2:1; 6:1; 4:1)
Tore: Kübler (3), Gorbach (2), Gottschling (2), Löffelberger (2), Gorbach, Wimmler, Mackner, Panholzer bzw. Benesch (2), Staubmann J. (2)

Samstag, 13.07.2019: HC Mad Dogs Wiener Neustadt - ISV Tigers Stegersbach 4:8 (1:2: 3:0; 0:6)
Tore: Schneider, Hackl, Nissner, Holper bzw. Schmidt (3), Strohmeier (2), Szalai, Krenz, Gradinger

Sonntag, 14.07.2019: Lunatic Hockey Team Wien - IHC Irish Moose Linz 11:8 (7:2; 3:2; 1:4)
Tore: Chernin (2), Bolterle (2), Reiter (2), Vodrazka (2), Prochazka, Szydlowski, Neumeier bzw. Ecker (2), Sindinger (2), Korner, Draschkowitz, Kargl, Graf

Nächstes Bundesliga-Spiel:
Sonntag, 28.07.2019: Dark Vipers Salzburg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt (14 Uhr)

Aktuelle Tabelle der Inline-Skaterhockey Bundesliga (Spiele/Punkte)

1. ISV Tigers Stegersbach 7/21
2. Lunatic Hockey Wien 8/15
3. Union Red Dragons Altenberg 8/12
4. IHC Irish Moose Linz 7/6
5. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 6/6
6. Dark Vipers Salzburg 6/3

 

Start in die neue Saison für die ISHA-Referees

March Tournament 2013

Bereits dieses Wochenende heißt es für die ISHA-Referees Gotthardt, Lendl und Loicht runter von den Kufen und ab in die Rollschuhe beim March Tournament 2013 in Wolfurt, veranstaltet von den Wolfurt Walkers. Neben den beiden österreichischen Mannschaften IHC Wolfurt Walkers und ISV Tigers Stegersbach nehmen auch international bekannte Mannschaften an dem Turnier teil. Nähere Information zu der Veranstaltung sind unter http://www.wolfurtwalkers.com/?cat=16 zu finden.


IISHF Referee Course 2013

Das darauffolgende Wochenende findet für die Referees Goriupp, Kapun, Legat, Lendl, Loicht und Sporer der IISHF Referee Course 2013 in Stegersbach statt. Der uns allen bekannte Peter Gotthardt, der letztes Jahr seine internationale Karriere als Schiedsrichter beendet hat, wird erstmalig an der Officials-Schulung teilnehmen. Nach erfolgreicher Absolvierung dieser dreitägigen Schulung erhalten diese sechs Referees die internationale Lizenz. Zu den neuen internationalen Referees zählen die Herren Legat und Lendl.

 

ISHA Referee Course 2013

Am 6. April werden in Stegersbach die restlichen ISHA-Referees beim Bundesligakurs lizenziert. Erstmalig bei diesem Kurs wird es eine neue Art der Regelüberprüfung nach dem Vorbild des ISHD-Schiedsrichterwesens geben. Zum Kursprogramm zählen wie bereits letztes Jahr die Diskussion und Analyse von Videobeispielen und die Regeländerungen für die Saison 2013.

 

 


 

 

Junioreneuropameisterschaft 2011 Zaandam (Niederlande)

 

Informationen unter: http://www.ecu19.nl/

                              http://www.iishf.com/

Fotos unter: ---------> Fotos

v     v     

 

Sonntag, 2. Okt. 2011, 13:20 Semifinale      Germany - Austria       8:1 (2:1, 6:0)

Referees: Jensen Tommy, Carrard Sylvain

Action Time ET/Res. Team Type* Nr. Nr. Descr. 4 
GK 00:00  AUT  3 Brunner D.                                Goalkeeper in               
Penalty 01:57 03:57 GER 2 Min 68 Peters M.  H- Tripping     
Penalty 02:42 04:42 AUT 2 Min 8 Gmoser F.  H- Tripping     
Penalty 04:01 06:01 GER 2 Min 21 Petry A.  I- Hooking     
Penalty 04:50 06:50 GER 2 Min 7 Marke J.  K- Ellbowing     
Penalty 07:40 09:28 AUT 2 Min 6 Müllauer A.  A- Interferance     
Goal 09:28 1:0GER PP1 17 Lenz F. 8 Linde L.  19 24  
Penalty 13:56 14:29 GER 2 Min   J- High Sticking     
Goal 14:29 1:1 AUT PP1 19 Gradinger R.24 Heidinger B.  24 19 
Penalty 15:43 17:43 AUT 2 Min 15 Zach M.  W- Too many players     
Penalty 16:57 18:57 AUT 2 Min 19 Gradinger R.  H- Tripping    
Penalty 18:14 20:14 GER 2 Min 8 Linde L.  B- Charging     
Penalty 19:41 21:31 AUT 2 Min 4 Hochauer S.  K- Ellbowing     
Penalty 19:48 19:48 AUT 2 Min 7 Masaryk S.  B- Charging     
Goal 19:48 2:1 GER EQ 68 Peters M.   18  
Penalty 21:21 21:47AUT 2 Min 14 Lang R.  I- Hooking     
Goal 21:31 3:1 GER PP2 11 Busch S. 68 Peters M.  24   
Goal 21:47 4:1 GER PP1 68 Peters M. 17 Lenz F.  24  
Penalty 23:36 25:36 GER 2 Min 7 Marke J.  A- Interference     
Goal 27:32 5:1 GER EQ 12 Müller P. 11 Busch S.  24 19 18 
Goal 29:03 6:1 GER EQ 14 Neuhausen L. 68 Peters M.  21 
Goal 30:30 7:1 GER EQ 21 Petry A. 7 Marke J.  24 18 
Penalty 33:10 35:10 GER 2 Min 18 Winkels D.  A- Interference    
Goal 34:17 8:1 GER SH1 68 Peters M.   24 18 
Penalty 35:03 37:03 AUT 2 Min 7 Masaryk S.  I- Hooking     
Penalty 36:00 38:00 GER 2 Min 96 Besner T.  A- Interference     
Penalty 37:58 39:58 GER 2 Min 8 Linde L.  B- Charging     
GK 38:15  AUT  3 Brunner D.  Goalkeeper out     
GK 38:40  AUT  3 Brunner D.  Goalkeeper in     
Penalty 38:43 40:00 GER 2 Min 10 Reintjes J.  X- Delay of the game     
GK 39:00  AUT  3 Brunner D.  Goalkeeper out     
GK 39:30  AUT  3 Brunner D.  Goalkeeper in     
GK40:00  AUT  3 Brunner D.  Goalkeeper out     
            

*Type:  EQ - gleiche Spielstärke, PP1 - Überzahl 1 Spieler, PP2 - Überzahl 2 Spieler, SH1 - Unterzahl 1 Spieler, SH2 - Unterzahl 2 Spieler

Nr
1 /G 
2 /G
3 /G
4
NAME
MAYER  Sandra
SCHELLNEGGER Katharina 
BRUNNER Daniel
HOCHAUER Simon
THALHAMMER Patrick 
Nr
6
7
8
9
13 
NAME
MÜLLAUER Alexander
MASARYK Sebastian
GMOSER Felix
GUGER Mathias
GSCHIEL Stefan 
Nr
14
15/C
18
19
20/A
NAME
LANG Raphael
ZACH Maximilian
BENESCH Christoph
GRADINGER Rudolf Martin
GLASNER Lukas 
Nr
21
23
24

 
NAME
HAUDUM Dominik
LINDMAIER Lukas
HEIDINGER Benjamin

 

 

Kommentar:

Das Team Austria konnte in der ersten Hälfte mit konzentrierter Defensivspielweise das Deutsche Team in Schach halten.

Fast hätte man an eine Senstion glauben können, doch zwei schnelle Tor zu Beginn der zweiten Hälfte ebnete dem Gegner den Finaleinzug.

Österreich schaltete bewusst einen Gang runter, um die Kräfte für das wichtigste Spiel des Turnieres nicht zu vergäuden.

Gegen die Briten geht es um Bronze und in diesem Spiel ist alles drinnen, denn im Grunddurchgangsspiel spielten beiden

Teams noch nicht "Vollgas". Bronze wäre eine taktische Meisterleistung. 

 


 

 

Die ISHA wünscht sich auch für Herbst 2013, dass sich die Trainer und Trainerinnen fortbilden. Dazu bietet die BSO folgende Möglichkeiten an:

 

BSO TrainerInnenfortbildung

Ernährung – Guidelines für SpitzensportlerInnen

Samstag, 19. Oktober 2013, 10:00 bis 16:00 Uhr

Spiegelsaal, Haus des Sports

Prinz-Eugen-Straße 12, 1040 Wien

 

http://www.bso.or.at/de/schwerpunkte/fort-und-weiterbildung/trainerinnenfortbildung/trainerinnenfortbildungs-veranstaltungen/191013-ernaehrung-guidelines-fuer-spitzensportlerinnen/

 

BSO Trainerfortbildung

„Psychologische Aspekte des Bewegungslernens“

ULSZ RIF, Hartmannweg 4-6, 5400 Hallein

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 16:00 – 20:00 Uhr

 

http://www.bso.or.at/de/schwerpunkte/fort-und-weiterbildung/trainerinnenfortbildung/trainerinnenfortbildungs-veranstaltungen/311013-psychologische-aspekte-des-bewegungslernens/

 

 


 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

sexyhub