U16 European Cup: Dark Vipers Salzburg zahlen Lehrgeld

Die Dark Vipers Salzburg kämpften beim U16-EC um jeden Ball.Das U16-Team der Dark Vipers Salzburg war am vergangenen Samstag und Sonntag beim European Cup im Einsatz. Auch wenn es in Rossemaison (CH) sportlich nicht nach Wunsch verlief, sind die jungen Salzburger nun um eine Erfahrung reicher.

Zehn Mannschaften aus sechs Nationen standen sich beim U16 Europapokal gegenüber. Von Anfang an war klar, dass die Vipers einen schweren Stand haben würden. Der Vertreter Israels, die Zoran Falcons, schoss Salzburg in der ersten Begegnung mit 7:0 vom Platz. Die Vipers ließen sich aber nicht unterkriegen und kämpften weiter, auch wenn die beiden Torhüter Stefan Resl und Sebastian Kunstner des Öfteren unter Dauerbeschuss standen. Beim 0:3 gegen die Norton Cyclones (GBR) war man nicht weit vom Sieg entfernt und auch gegen den späteren Turniersieger Kaarst (DEU) zeigten die Giftschlagen eine gute Leistung. Zum ersten Torerfolg sollte man aber erst im vierten Spiel gegen Biel (CH) kommen, doch reichten die Treffer von Julian Rachbauer und Simon Pointinger letztendlich nicht zum Punktegewinn. Die Begegnung ging knapp mit 2:4 verloren.

Somit ging es am Sonntag in die Platzierungsspiele. Im Semifinale traf man auf den HC Merdingen (DE). Maximilian Macker glich für die Dark Vipers in der sechsten Spielminute zum 1:1 aus. Es sollte kein weiterer Treffer fallen, ehe die Deutschen im Shootout die Oberhand behielten.

Zumindest im Spiel um Platz Neun wollte die Mannschaft um Kapitän Luca Klement erfolgreich sein. Allerdings sollten die Skaterhockey-Götter auf Seite der Swindon Flames (GBR) stehen. Mackner und Pointinger erzwangen mit ihren Treffern die Verlängerung, doch sollten die Briten das Spiel für sich entscheiden. Damit beendeten die Dark Vipers Salzburg das Turnier auf dem zehnten und letzten Platz. Trotzdem war die Mannschaft mit der gezeigten Kämpfermoral zufrieden und bekam auch den Fair Play Pokal überreicht.

Ergebnisse der Dark Vipers beim U16 European Cup in Rossemaison (CH), 02.-03.07.2016:
Dark Vipers Salzburg – Zoran Falcons 0:7 (0:4; 0:3)
Norton Cyclones – Dark Vipers Salzburg 3:0 (1:0; 2:0)
Crash Eagles Kaarst – Dark Viper Salzburg 5:0 (2:0; 3:0)
Dark Vipers Salzburg – Bienne Skater 2:4 (2:2; 0:2)
HC Merdingen – Dark Vipers Salzburg 2:1 SO (1:1; 0:0; 0:0; 1:0)
Swindon Flames – Dark Vipers Salzburg 4:2 OT (2:0; 0:2; 2:0)