2. Bundesliga: Lunatics und Wr. Neustadt überraschen in Spiel Eins

2. Bundesliga: Lunatics und Wr. Neustadt überraschen in Spiel EinsAm vergangenen Sonntag startete die 2. Bundesliga in die Playoff-Phase. Dabei konnten sich die Außenseiter in Spiel Eins der Halbfinalserie durchsetzen.

In Wien übernahmen die Lunatics die Führung in der Serie gegen den Grunddurchgangssieger Stockerau. Die Swinging Monkeys Stockerau mussten sich 11:5 geschlagen geben. Damit heißt es am kommenden Sonntag für den letztjährigen Erstligisten: „Verlieren verboten“.

Zeitgleich setzte sich Wiener Neustadt überraschend klar gegen die Amstetten Shadows durch. Die Mad Dogs traten dabei mit dem erst 13-jährigen Marvin Alfanz im Tor an, der seinen Job hervorragend meisterte und maßgeblich am 11:4-Sieg beteiligt war. Das Rückspiel findet ebenfalls am Sonntag statt.

2. Bundesliga, Playoff Halbfinale Spiel 1, 10.06.2016:
Lunatic Hockey Wien - Swinging Monkeys Stockerau 11:5
Mad Dogs Wiener Neustadt – Amstetten Shadows 11:4