Inlineskaterhockey Trainerausbildung in Österreich


Da der Verband bemüht ist in Österreich die Sportart Inlineskaterhockey zu fördern sind die Vereine angehalten, Personen zu Ausbildungskursen zu entsenden. Ziel ist es damit die Nachwuchsarbeit zu fördern um so langfristig hohe Standards zu erzielen und Fehler in der Arbeit mit Kindern weitgehendst zu vermeiden.

Es ist daher geplant ab der Saison 2010 nur mehr Vereine zuzulassen, die einen Übungsleiter/Lehrwart in ihren Reihen vorweisen können.


-) Die Übungsleiterausbildung beinhaltet die wesentlichsten Grundelemente um eine Nachwuchstraining leiten zu können. Zugang ab 16 Jahren. (kostenpflichtig, die Durchführung erfolgt durch den Verband)

-) Die Instruktorenausbildung (ehem. Lehrwarteausbildung) der Bundesportakademien (BSPA)ist eine staatliche Berufsausbildung und bietet erweitertes Grundlagenwissen über sportspezifische Prozesse, speziell auf ISH zugeschnitten. (ab 18Jahren)
Sobald es genügend Interessenen gibt wird für das Folgejahrein Kurs bei der BSO beantragt, der nach aktueller Situation auch von e-learning begleitet wird. Im ISH gilt als Zugangsvoraussetzung eine positiv absolvierte Übungsleiterausbildung, Jeder Verein sollte
zumindest einen Instruktor vorweisen können.


-) Trainer/Diplomtrainerausbildung:

Eine zweiphasige Ausbildung die künftig auch im ISH vorgesehen wird.
Derzeit noch keine Termine in Planung.
Mehr Infos bei der BSPA unter http://www.bspa.at