Bundesliga: Der Meister ist entthront, Altenberg steht im Playoff

Bundesliga: Der Meister ist entthrontIn Österreichs höchster Spielklasse ging vergangenes Wochenende der Grunddurchgang zu Ende. Dabei fielen einige wichtige Entscheidungen.

Linz erkämpft sich Platz Zwei

In Linz empfingen die Irish Moose ihren Verfolger, die Dark Vipers Salzburg. Von Anfang an war klar: Der Gewinner der Begegnung nimmt Platz Zwei in der Tabelle ein. Demensprechend motiviert starten die Hausherren in die Begegnung. Angeführt von zwei Toren und zwei Assists von Fabian Ecker übernahmen die Linzer im ersten Drittel eine 7:3-Führung.

Matthias Gottschling konnte im Zwischenabschnitt für die Dark Vipers Salzburg auf 4:7 verkürzen, ehe es im letzten Drittel noch richtig spannend wurde. Thomas Schartner stellte in der 46. Minute auf 7:5, ehe Matthias Gottschling innerhalb von knapp vier Minuten seinen Hattrick komplettierte und zum 7:7 einnetzte.

Doch aus die Irish Moose wussten zu antworten. 18 Sekunden nach dem Ausgleichstreffer erzielte Fabian Ecker seinen persönlich dritten Treffer des Nachmittages und schenkte den Oberösterreichern die 8:7-Führung. Diese konnten die Linzer auch verteidigen, wodurch sie in der Halbfinal-Serie gegen Salzburg den Heimvorteil genießen werden.

Bundesliga: Der Meister ist entthrontVienna 95ers bei Spitzenreiter Stegersbach chancenlos

Die Vienna 95ers mussten auswärts beim Tabellenführer in Stegersbach mindestens einen Punkt einfahren, um die Hoffnung auf einen Playoff-Platz aufrecht zu erhalten. Mit nur sieben angereisten Spielern konnte der amtierende Meister aber nicht mit dem starken und tiefen Kader der Stegersbach Tigers mithalten. Bereits nach zwanzig Minuten stand ein klares 17:0 auf der Anzeigetafel. Stegersbach untermauerte seine Stellung als beste Mannschaft des Grunddruchganges mit einem 35:3-Sieg. Für die Vienna 95ers war es hingegen das letzte Bundesliga-Spiel in dieser Saison.



Irish Moose beweisen Playoff-Form

Bundesliga: Der Meister ist entthrontAm Sonntag kam es zwischen den Red Dragons Altengerg und den Irish Moose Linz zum allerletzten Spiel des Grunddurchgangs, wobei beide Teams ohne Druck in die Partie starten konnte. Linz hatte den zweiten Platz bereits am Vortag abgesichert, während Altenberg durch die Niederlage der 95ers im Burgenland nicht mehr vom vierten Playoff-Platz verdrängt werden konnte. Während Linz schon aufgewärmt in die Partie starten konnte, musste Altenberg nach der Sommerpause erst wieder den Spielrhythmus finden. So ging es mit einem klaren 2:7 für Linz in die erste Drittelpause. Langsam fanden auch die Gastgeber ins Spiel und stellten im Mittelabschnitt 5:8. Simon Hochauer und Laurin Rauter konnten im letzten Drittel ihr Torkonto um zwei Zähler zu erhöhen und den Rückstand auf zwei Tore verkürzen. Die Irish Moose Linz liesen sich ihr perfektes Wochenende aber nicht nehmen und präsentierten sich mit einem 7:9-Auswärtssieg bereits in Playoff-Form.

Playoff-Start am 3. September

Das Playoff-Halbfinale startet am 3. September. In einer Best-of-Three Serie spielen die Tigers Stegersbach und die Red Dragons Altenberg bzw. die Irish Moose Linz und die Dark Vipers Salzburg um den Einzug in das Finale.

Dabei wird es einen neuen Titelträger geben. Die Vienna 95ers, Meister der letzten Saison, müssen nämlich im Playoff zuschauen. Doch wartet auch auf die Wiener noch das Saisonhighlight: Vom 26. bis 28. August werden die 95ers in Cadempino (Schweiz) den European Cup bestreiten.

Ergebnisse, Bundesliga:
13.08.2016, IHC Irish Moose Linz - Dark Vipers Salzburg 8:7 (7:3; 0:1; 1:2)
13.08.2016, Tigers Stegersbach – Vienna 95ers 35:3 (17:0; 11:2; 1:2)
14.08.2016, Red Dragons Altenberg - IHC Irish Moose Linz 7:9 (2:7; 3:1; 2:1)

Tabelle der Bundesliga nach dem Grunddurchgang:
1. Tigers Stegersbach 27 Pkt.
2. IHC Irish Moose Linz 23
3. Dark Vipers Salzburg 18
4. Red Dragons Altenberg 11
5. Vienna 95ers 11

Halbfinal-Playoff-Paarungen, Spiel 1 am 3. September:
Tigers Stegersbach vs. Red Dragons Altenberg
IHC Irish Moose Linz vs. Dark Vipers Salzburg