Österreich muss sich starken Dänen beugen

Österreich muss sich starken Dänen beugenAuch im zweiten Spiel der Skaterhockey-EM musste sich Österreich geschlagen geben: Gegen Dänemark setzte es eine klare 3:8-Niederlage.

Wie bereits im ersten Spiel sollte der ISHA-Auswahl auch gegen Dänemark der Start missfallen. Gerade mal 15 Sekunden waren gespielt als die Skandinavier zur Führung einschossen. Auch in den Folgeminuten machte Dänemark mächtig Druck auf das rot-weiß-rote Tor. Es war vor allem Torwart Daniel Brunner zu verdanken, dass das Spiel offen blieb. In der fünften Minute fanden die Dänen im Powerplay trotzdem die 2:0-Führung. Österreich fand allerdings von Minute zu Minute besser in das Spiel. In der achten Minute wurde Mario Kubeczka im Slot freigespielt und dieser netzte zum 1:2-Anschlusstreffer ein.

In den Schlussminuten der ersten Hälfte ließ man den Dänen etwas zu viel Freiraum und diese nutzten diese eiskalt aus um noch vor der Halbzeitpause auf 4:1 zu stellen.

In der zweiten Halbzeit gelang dem österreichischen Team ein Start nach Maß. Jonas Schuller gab der Mannschaft mit dem Treffer zum 2:4 neue Hoffnungen. Doch sollte Dänemark nicht lange brauchen um die Begegnung endgültig zu entscheiden. Trotz einer weiterhin überzeugenden Leistung von Torwart Daniel Brunner stellten die Dänen auf 2:8. Schuller traf in der vorletzten Minute mit seinen persönlich zweiten Treffer zum 3:8-Endergebnis.

Für Österreich ist direkte Viertelfinal-Qualifikation damit außer Reichweite. Den ersten Schritt um sich über die Zwischenrunde doch noch einen Playoff-Platz zu sichern kann die Mannschaft am Samstagvormittag gegen Kroatien machen. Gegen die Gastgeber, einem direkten Konkurrenten um eine Top-Sechs-Platzierung, müssen drei Punkte eingefahren werden. Spielstart ist um 10:10 Uhr.

IISHF Europameisterschaft in Opatija, Kroatien
Dänemark vs. Österreich 8:3 (4:1; 4:2)
Tore für Österreich. Kubecka (10.), Schuller (16.), Schuller (29.)

Nächstes Spiel am Samstag, 22.10.2016:
10.10 Uhr: Österreich vs. Kroatien