Österreich holt mit Sieg über die Ukraine den siebten Platz

Top-Sechs-Platzierung verpasst – Österreich verliert gegen KroatienÖsterreich beendet die Skaterhockey-Europameisterschaft in Opatija (Kroatien) auf dem siebten Platz. Im letzten Spiel bezwang die ISHA-Auswahl die Ukraine mit 13:5.

Österreich kam schnell auf Touren und brauchte nicht lange um in Führung zu gehen. 90 Sekunden nach Spielbeginn traf  Alexander Panholzer per Rückhand ins Schwarze. 19 Sekunden später erhöhte Roland Schiller auf 2:0.

Die Ukraine zeigte aber ebenfalls, dass man den Neuling nicht unterschätzen sollte. Auch wenn die Ukrainer spielerisch unterlegen waren, haben sie sich durch ihre unermüdliche Spielweise im Laufe des Turniers durchaus Respekt verschafft. In der vierten Spielminute traf die Ukraine bei einem Getümmel vor dem Tor zum 1:2-Anschlusstreffer.

Österreich brauchte nicht lange um sich einen Vier-Tore-Vorpsrung zu erspielen. Das Duo Kubeczka/Schuller stellte innerhalb von vier Minuten auf 5:1.

Anschließend ruhte sich die ISHA-Auswahl etwas zu sehr auf diesen Polster aus und die Ukraine nutzte die freien Räume eiskalt aus. In der 14. Minute stellte die Ukraine blitzschnell auf 5:3, ehe Dominik Prükler in den Schlussekunden mit einem Schlagschuss im Powerplay auf 6:3 stellte.

Die Ukraine gab sich aber weiterhin nicht geschlagen und konterte in den Anfangsminuten des Schlussabschnittes das österreichische Team zum 6:4 aus. Österreich nutzte in der 22. Minute eine Überzahl-Möglichkeit um die Drei-Tore-Führung in Person von Gradinger erneut herzustellen. Jeweils zwei Tore von Dominik Prükler und Jonas Schuller, sowie ein Treffer von Alessandro Mühllechner und der erste Turniertreffer von Laurin Rauter, fixierten noch den 13:5-Endstand.

Trotz Viertelfinal-Qualifikation beendet Österreich damit das Turnier auf dem siebten Platz. Den Europameistertitel verteidigte Deutschland im Finale gegen die Schweiz. Bronze ging an Großbritannien.

Österreich vs. Ukraine 13:5 (6:3; 6:2)
Tore für Österreich: Panholzer (2.), Schiller (2.), Kubeczka (7.), Schuller (8.), Kubezka (11.), Schiller (12.), Prükler (15.), Gradiniger (22.), Prükler (26.), Prükler (27.), Schuller (27.), Schuller (28.), Rauter (29.), Mühllechner (30.)

Schüsse: 30:14 (10:7; 20:7)

Alle Spiele des Team Österreich bei der IISHF Europameistersschaft Opatija (21.-23.10.2016):

Gruppenphase/Zwischenrunde
Schweiz – Österreich 5:1 (2:0; 3:1)
Dänemark – Österreich 8:3 (4:1; 4:2)
Österreich – Kroatien  4:3 (3:2; 1:1)
Ukraine – Österreich 1:14 (0:8; 1:6)
Niederlande – Österreich 6:5 (2:4; 4:1)

Endrunde:
Schweiz – Österreich 8:4 (5:2; 3:2)
Österreich - Kroatien 2:6 (1:4; 0:2)
Österreich - Ukraine 13:5 (6:3; 6:2)

Alle Ergebnisse gibt es zusammengefasst hier.