Stegersbach und Salzburg gelingt Revanche, Irish Moose rücken auf Platz Drei vor

Stegersbach und Salzburg gelingt Revanche, Irish Moose rücken auf Platz Drei vor Am Samstag fanden drei Spiele der Bundesliga statt. Stegersbach untermauerte mit einem Kantersieg über Verfolger Lunatic Hockey Team Wien, ebenso wie Salzburg gegen Altenberg, seine Heimstärke. Im Linzer Derby setzten sich erneut die Irish Moose durch.

Tigers überrennen Lunatics

Vor einer Woche bezwang Lunatic Hockey Team Wien zu Hause überraschend Titelverteidiger Tigers Stegersbach. Am vergangenen Samstag fand im Burgenland das mit Spannung erwartete Rückspiel statt.

Im Duell um die Tabellenführung war vom ersten Bully an Stegersbach das tonangebende Team. Durch schnelle Tore von Strohmeier und Pavel Skepca gingen die Tigers mit 1:3 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt sorgte der amtierende Staatsmeister für die Vorentscheidung. Sieben Tore binnen zehn Minuten sorgten dafür, dass es zu Spielhälfte bereits 10:1 für die Tigers stand. Letztendlich schossen sich die Tigers Stegersbach, für die auch erstmals Neuzugang Mario Kubecka auf der Platte stand, mit einen imposanten 18:3-Kantersieg auf die Tabellenspitze.

Salzburg revanchiert sich bei Altenberg

Auch zwischen den Dark Vipers Salzburg und Red Dragons Altenberg fand am Samstag das Rückspiel statt. Wie die Woche zuvor in Altenberg sollten auch dieses Mal die Gastgeber den besseren Start erwischen. Roland Schiller, Alessandro Mühllechner und Philipp Konradsheim besorgten die frühe 3:0-Führung für die  Dark Vipers Salzburg. Altenberg konnte in Person von Laurin Rauter in einer körperbetonten Partie noch vor der ersten Pausensirene auf 3:1 verkürzen.

Stegersbach und Salzburg gelingt Revanche, Irish Moose rücken auf Platz Drei vor Mit diesem Zwischenstand ging es auch in den Mittelabschnitt, in welchem Salzburg nicht lange brauchte um erneut klare Verhältnisse herzustellen. Stefan Rezner netzte noch vor Spielhälfte zum 6:2 ein. Die Red Dragons ließen sich aber nicht unterkriegen. Eine Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Corin Konradsheim ergab ein verlängertes Powerplay und Altenberg kämpfte sich zurück. In der 35. Minute stand es plötzlich nur mehr 8:7 für Salzburg. Die Giftschlangen schlugen aber auch ihrerseits eiskalt zu und erhöhten durch zwei schnelle Tore noch vor der Drittelpause auf 9:6.

Im Schlussabschnitt waren die Dark Vipers Salzburg nicht mehr aufzuhalten und trafen wie am Fließband. Mit einem letztendlich klaren 15:7-Sieg teilen sich die Vipers und Dark Vipers nun den vierten Tabellenplatz.

Irish Moose gewinnen auch zweites Linzer Derby

In Linz kam es zum Stadtderby zwischen Kapazunder Hockey Linz und dem IHC Irish Moose. Wie bereits am vergangenen Wochenende entwickelte sich die Begegnung zu einem Schützenfest für die Irish Moose. Der Liganeuling Kapazunder konnte zwar besser mithalten als im Hinspiel, der Endstand von 10:16 für die nun drittplatzierten Elche spricht aber eine klare Sprache.

Aufgrund des Einsatzes der U19-Nationalmannschaft, welche zur EM-Vorbereitung an der Vorarlberger Landesmeisterschaft teilnimmt, stehen erst in zwei Wochen die nächsten Partien auf dem Programm. Lunatic Hockey Wien und IHC Irish Moose Linz können im direkten Duell am aktuellen Leader Stegersbach vorbeiziehen. Um wichtige Punkte geht es aber auch in Niederösterreich: Die Swinging Monkeys Stockerau können mit einem Sieg über Schlusslicht Kapazunder Linz einen wichtigen Schritt in Richtung Playoff-Qualifikation machen. Zeitgleich kann Wiener Neustadt zu Hause gegen Altenberg den Playoff-Kampf wieder spannend gestalten, während die Drachen die die Punkte im Kampf um eine direkte Halbfinal-Qualifikation brauchen.

Ergebnisse Bundesliga

Samstag, 1. Juli:

Dark Vipers Hockey Salzburg - Union Red Dragons Altenberg 15:7 (3:1; 6:5; 6:1)
Askö Hockey Kapazunder Linz - IHC Irish Moose Linz 10:16 (2:6; 5:4; 3:6)
Tigers Stegersbach - Lunatic Hockey Team Wien 18:3 (3:1; 8:1; 7:1)

Nächste Spiele:

Samstag, 15. Juli:
Lunatic Hockey Wien vs. IHC Irish Moose Linz (16 Uhr)

Sonntag, 16. Juli:
Swinging Monkeys Stockerau vs. ASKÖ Kapazzunder Hockey Linz (15:30 Uhr)
HC Mad Dogs Wiener Neustadt vs. Union Red Dragons Altenberg (16 Uhr)