Red Dragons gewinnen Krimi gegen Linz, Lunatics untermauern Tabellenführung

Bundesliga: Red Dragons Altenberg gewinnen Krimi gegen Kapazunder Linz, Lunatics untermauern Tabellenführung Am vergangenen Wochenende fanden zwei Spiele des siebten Spieltages der Bundesliga statt. In einer attraktiven Partie revanchierte sich Red Dragons Altenberg bei Kapazunder Linz. Die Lunatics aus Wien bleiben indessen Tabellenführer in Österreichs höchster Spielklasse im Inline-Skaterhockey.

Hart umkämpftes Match in Altenberg

In Altenberg gastierte Kapazunder Linz. Die Hausherren hatten von Anfang an deutlich mehr Spielanteile, bissen sich aber immer wieder die Zähne am starken Linzer Goalie Paul Mocher aus. Trotzdem erspielten sich die Red Dragons mit Toren von Alexander Quendler und Michael Adams eine frühe 2:0-Führung. Kapazunder ließ aber nicht locker und verwertete seine Konterchancen eiskalt. Daniel Pastl verkürzte fünf Sekunden vor der ersten Drittelpause auf 3:2.

Die Oberösterreicher starteten dadurch mit neuem Selbstvertrauen in den Mittelabschnitt und spielten ihr bestes Drittel im Match. Durch Tore von Mario Pichler und Patrick Gaffal errangen die Linzer in der 33. Minute den 4:4-Ausgleich. Altenberg nahm in der Schlussphase eine Vielzahl von Strafen und musste in zwei Situationen sogar nur zu zweit gegen vier Linzer Akteure antreten. Die Altenberger Unterzahl-Formationen ließen aber keinen Treffer zu. Im Gegenteil: 30 Sekunden vor Drittelende netzte Raphael Lang auf toller Hereingabe von Alexander Quendler einen Shorthander zur 5:4-Führung für die Red Dragons ein.

Im Schlussabschnitt gab Altenberg den Ton an, wenn doch Kapazunder Linz zweifach den Ausgleich fand. Auf Laurin Rauters Schlagschuss-Treffer zum 7:6 fand Linz allerdings keine Antwort mehr. Nils Schmidt sorgte in der letzten Spielminute noch für den 8:6-Endstand für die Red Dragons Altenberg. Die „Roten Drachen“ halten mit dem Sieg die Chance auf eine Top-Zwei-Platzierung und die damit miteingehende direkte Halbfinal-Qualifikation am Leben. Kapazunder bleibt zwar trotz der Niederlage auf dem letzten Playoff-Platz, braucht aber dringend Punkte um das Spitzenfeld nicht aus den Augen zu verlieren.

Lunatics mit Kantersieg in Stockerau

Weniger spannend gestalte sich die Partie zwischen den Swinging Monkeys Stockerau und Lunatic Hockey Wien. Der amtierende Vize-Meister aus Wien untermauerte mit einem 4:23-Auswärtssieg die Tabellenführung.

Heißer Kampf um eine Top-Zwei-Platzierung

Am kommenden Sonntag (18:00 Uhr) steigt in Stegersbach das mit Spannung erwartete Duell zwischen Staatsmeister Tigers Stegersbach und den stark in die Saison gestarteten HC Mad Dogs Wiener Neustadt. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Kampf um die direkte Halbfinal-Qualifikation.

Ergebnisse Bundesliga Inline-Skaterhockey, 7. Spieltag:
16.06.2018, Union Red Dragons Altenberg – ASKÖ Hockey Kapazunder Linz 8:6 (3:2; 2:2; 3:2)
17.06.2018, Swinging Monkeys Stockerau - Lunatic Hockey Team Wien 4:23 (3:2; 1:12; 0:9)

Nächstes Bundesliga-Spiel, 7. Spieltag:
23.06.2018: Tigers Stegersbach vs HC Mad Dogs Wiener Neustadt (18:00 Uhr)