Regionalliga Ost: Hochspannung im Kampf um die Finalplätze

Regionalliga Ost: Hochspannung im Kampf um die Finalplätze Am Sonntag fanden die Hinspiele der Halbfinal-Serien in der Regionalliga Ost statt. Die Shadows Amstetten gewannen dabei ein dramatisches Spiel gegen Torpedo Donaustadt, während sich zwischen HCD Wien und Vienna 95ers kein Team einen Vorsprung für das Rückspiel erkämpfen konnte.

Top-Vier unter sich

Sechs Mannschaften starteten in die Regionalliga Ost-Saison. Für die Farmteams von Lunatic Hockey Wien und Red Dragons Altenberg endete die Saison bereits mit dem Grunddurchgang. Für die weiteren vier Teams lebt der Traum vom Titel weiterhin. Die Halbfinal-Serien werden dabei als Hin-und-Retourspiel bei 2x20 Minuten Spielzeit ausgetragen.

Entscheidung im Wiener Derby vertagt

In Altenberg fand am Sonntag das Halbfinal-Hinspiel zwischen HCD Wien und den Vienna 95ers statt. Das Spiel war dabei beste Werbung für unseren Sport! Der HCD startete besser ins Spiel und führte zur Pause verdient mit 5:2. Im zweiten Spielabschnitt fanden die 95ers immer besser in die Partie und konnten kurz vor Schluss sogar mit 8:7 in Führung gehen. Dem HCD gelang, in Person von Florian Fuchs, 32 Sekunden vor Spielende allerdings noch Ausgleich zum 8:8. Nach packenden 40 Minuten trennte man sich damit mit einem gerechten 8:8-Unentschieden.

Amstetten mit Comeback-Sieg gegen Donaustadt

Ähnlich spannend ging es im Amstetten zu, wo Titelverteidiger Torpedo Donaustadt den Liga-Neueinsteiger Shadows Amstetten herausforderte. In einer nervenaufreibenden Partie waren die Amstettner anfangs tonangebend. Ein rascher Treffer durch Sebastian Fehringer ließ dabei auf mehr hoffen. In einer Serie an Strafen drehten die Donaustädter jedoch Mitte der ersten Halbzeit die Partie und zogen auf 4:2 davon.

Nun hieß es für die Mannschaft rund um Kapitän Paul Holzer Kampfgeist zu zeigen. So gelang auch kurz vor Ende der Ausgleich für die Shadows. Durch einen Doppelschlag drehten die Hausherren zwei Minuten vor Ende sogar noch die Partie und gehen damit mit einem knappen Vorsprung in das Rückspiel.

Shadows-Sektionsleiter Bernhard Brandstetter freute sich über den Ausgang des Spiels: „Ein Wahnsinnsmatch, dass wir am Ende noch umdrehen konnten!“

Regionalliga Ost: Hochspannung im Kampf um die FinalplätzeFinalisten werden in der Hopsagasse ermittelt

Am kommenden Sonntag, den 24. Juni, steigen in der Wiener Hopsagasse beide Rückspiele. Ab 9:00 Uhr tragen Vienna 95ers und HCD Wien ihr Entscheidungsmatch aus, bevor ab 10:30 Torpedo Donaustadt und die Shadows Amstetten das zweite Finalticket ausspielen. Entscheidend ist dabei die Anzahl an gewonnen Spielen, nicht die Tordifferenz. De facto kann Donaustadt mit einem Sieg, egal wie hoch, eine Verlängerung erzwingen. Die Hinspiele machen jedenfalls Lust auf weitere hochspannende Inline-Skaterhockey-Action!

Ergebnisse Regionalliga Ost, Halbfinal-Hinspiele:
17.06.2018, HCD Wien - Vienna 95ers 8:8 (5:2, 3:6)
17.06.2018, Shadows Amstetten - THC Torpedo Donaustadt 6:5 (2:4; 4:1)

Nächste Spiele, Halbfinal-Rückspiele in der Wiener Hopsagasse:
24.06.2018, Vienna 95ers vs. HCD Wien (9:00 Uhr)
24.06.2018, THC Torpedo Donaustadt vs. Shadows Amstetten (10:30 Uhr)