International

Ligen-Herren

Impressum

ISH Austria Newsletter


Lunatics Wien und Dark Vipers Salzburg – Zwei junge Vereine wollen am Europacup überraschen

Lunatics Wien und Dark Vipers Salzburg – Zwei junge Vereine wollen am Europacup überraschenAm Wochenende steigt in Rossemaison (Schweiz) der IISHF European Cup. Mit den Lunatics Wien und Dark Vipers Salzburg vertreten zwei junge hungrige Vereine Österreich in der Königklasse des Inline-Skaterhockeys.

Zwölf Mannschaften aus fünf Nationen spielen von Freitag bis Sonntag in Rossemaison (Schweiz) um den IISHF European Cup. Auch der österreichische Vize-Meister Lunatics Wien und die Dark Vipers Salzburg werden versuchen ihre Haut gegen einige der besten Mannschaften unserer Sportart teuer zu verkaufen. Eines verbindet Österreichs Verteter dabei: Beides sind junge Vereine, welche in der Skaterhockey-Szene bereits ihre Spuren hinterlassen haben.

Von der Landesliga in die Königsklasse

Für die Lunatics stellt die Teilnahme am IISHF European Cup den ersten Auftritt auf internationaler Bühne dar. 2014 spielte der an der Wiener Schmelz beheimatete Verein noch in der drittklassigen Regionalliga. 2016 erspielten sich die Lunatics als Meister der Nationalliga den Aufstieg in die höchste österreichische Spielklasse. Viel Eingewöhnungszeit brauchte die Mannschaft um Kapitän Alexej Sulik in der Bundesliga nicht: Den Grunddurchgang schlossen die Wiener auf dem zweiten Platz ab und überraschten auch im Finalturnier weiter. Die Lunatics mussten sich erst im Finale geschlagen geben und holten sich dadurch ihr Europacup-Ticket. In der aktuellen Saison mussten sich die Wiener bisher nur zwei Mal geschlagen geben und stehen damit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Lunatics Wien und Dark Vipers Salzburg – Zwei junge Vereine wollen am Europacup überraschen Gelingt mit zusätzlicher Erfahrung der nächste Schritt?

Die Dark Vipers Salzburg, gegründet 2010, waren vor sechs Jahren ebenfalls noch in der drittklassigen Regionalliga aktiv. 2014 spielten die Mozartstädter ihre erste Bundesliga-Saison, aufgrund fehlender Infrastruktur allerdings noch ohne eigene Heim-Spielstätte. Mittlerweile tragen die Dark Vipers Salzburg, als eines von nur zwei Teams in der österreichischen Bundesliga (die meisten Teams spielen auf Asphalt-Boden), ihre Heimspiele in einer Skaterhockey-Halle mit Kunststoff-Boden aus. Für die Mozartstädter, welche in der heimischen Meisterschaft aktuell den fünften Platz einnehmen, ist der European Cup die zweite Teilnahme am Europacup. Letztes Jahr mussten die Salzburger als zwölftplatzierte die Heimreise antreten. Diese Erfahrung, wie auch die Teilnahme am renomierten Badgers Cup vor knapp einem Monat, soll den Dark Vipers helfen heuer um den Viertelfinal-Einzug mitspielen zu können.

Lunatics und Vipers wollen in das Viertelfinale

Die Vorrunde am European Cup ist in zwei Phasen aufgeteilt. In der ersten Phase, die am Freitag ausgetragen wird, sind die 12 Teams in vier Dreier-Gruppen eingegliedert. Die Lunatics Wien treffen dabei auf Starz (Dänemark) und IH Sayluca Cadempiono Lugano (Schweiz), während es die Dark Vipers Salzburg mit SHC Givisiez (Schweiz) und den Crash Eagles Kaarst (Deutschland) zu tun bekommen. Anschließend werden die Karten neu gemischt, wobei die Punkte aus Phase Eins in Phase Zwei mitgenommen werden. Damit bestreitet am Samstag jede Mannschaft zwei weitere Spiele. Die erst- und zweitplatzierten Teams jeder dieser neuen Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale.. Am Sonntag, dem letzten Turniertag, werden die Platzierungen und der neue Club-Europameister ausgespielt.

Die beste Platzierung einer österreichischen Mannschaft am European Cup gelang den IHC Irish Moose Linz, welche zwischen 2013 und 2015 das Turnier drei Mal in Folge auf dem siebten Platz beenden konnten.  Als Titelverteidiger geht heuer der HC Köln-West Rheinos in das Rennen. Die Lunatics und Dark Vipers starten als Außenseiter in das Turnier, doch müssen sich die österreichischen Verterter international bestimmt nicht verstecken!

IISHF European Cup: 29. Juni – 1. Juli in Rossemaison (Schweiz)
Teilnehmer: Dark Vipers Salzburg (Österreich), Lunatic Hockey Wien (Österreich), Starz (Dänemark), Crash Eagles Kaarst (Deutschland), HC Köln-West Rheinos (Deutschland), Samurai Iserlohn (Deutschland), Crusaders (Großbritannien), London Street Warriors (Großbritannien), IH Sayaluca Cadempino Lugano (Schweiz), SHC Bienne Seelanders (Schweiz), SHC Givisiez (Schweiz), SHC Rossemaison (Schweiz)

Spielplan – Vorrunde Phase Eins (29.06.2018, Spielzeit 2x15 netto)
09:00 Uhr Dark Vipers Salzburg vs SHC Givisiez (SUI)
11:30 Uhr IH Sayaluca Cadempino Lugano (SUI) vs Lunatic Hockey Wien
12:20 Uhr Crash Eagles Kaarst (GER) vs Dark Vipers Salzburg
18:10 Uhr Lunatic Hockey Wien vs STARZ (DEN)
weitere Spieltermine erst nach Ende von Phase 1 bekannnt

IISHF European Cup 2018 Livestream, bereitgestellt von Mustang TV:
European Cup Men Day 1 (Friday July 29, 2018): livestream.com/accounts/8902136/events/8256453
European Cup Men Day 2 (Saturday June 30, 2018): livestream.com/accounts/8902136/events/8256457
European Cup Men Day 2 (Sunday July 1, 2018): livestream.com/accounts/8902136/events/8256464