viagra im apotheke kaufen kamagra indien kaufen kamagra frei kaufen levitra 20mg billig kaufen

Bundesliga: Gelungener Saisonauftakt für Red Dragons Altenberg und Tigers Stegersbach

Bundesliga: Gelungener Saisonauftakt für Red Dragons Altenberg und Tigers Stegersbach, Altenberg vs Mad Dogs Wiener Neustadt

Am ersten Spieltag standen in der Bundesliga mit dem NÖ-Derby und der Final-Wiederauflage bereits zwei Kracher auf dem Programm. Die Red Dragons Altenberg entschieden das Derby gegen die Mad Dogs Wiener Neustadt für sich, während sich Staatsmeister Tigers Stegersbach auswärts bei den Lunatics Wien durchsetzen konnten.

Red Dragons drehen erstes NÖ-Derby

In Altenberg trafen mit den heimischen Red Dragons und den Mad Dogs Wiener Neustadt zwei Derby-Rivalen aufeinander. In der Anfangsphase kamen die Wiener Neustädter durch schnelles Umschaltspiel immer wieder zu gefährlichen Einschuss-Möglichkeiten. Die Mad Dogs konnten aus solchen Konterangriffen auch gleich zweifach Kapital schlagen In der 13. Minute brachte Maximilian Koglbauer die Gäste in Führung, ehe knapp zwei Minuten später Lukas Gumbinger zum 0:2 einnetzte. 28 Sekunden vor Drittelende verkürzte Altenberg noch zum 1:2-Pausenstand.

Von der Euphorie dieses späten Anschlusstreffers ließen sich die Drachen auch zu Beginn des zweiten Spielabschnittes tragen. Ein Doppelpack von Alexander Quendler (25. und 27. Spielminute) drehte die Partie zu Gunsten der Hausherren. Doch nachher bot sich erneut ein ähnliches Bild wie schon im ersten Drittel. Altenberg drückte, scheiterte aber mehrfach an U19-Nationalgoalie Marvin Alfanz. Wiener Neustadt wartete geduldig auf die sich vermehrenden Altenberger Fehler und wusste diese in gleich drei Tore umzumünzen. Damit ging es mit einem 3:5 für Wiener Neustadt in den letzten Spielabschnitt.

Die Drachen kamen im letzten Spielabschnitt wie ausgewechselt aus der Kabine. Nur 39 Sekunden nach Wiederbeginn verkürzte Mickael Pierron den Rückstand auf ein Tor. Es war der Beginn eines Altenberger Torrausches: Laurin Rauter verwandelte in der 44. Minute einen Rebound, nach spektakulärer Parade von Marvin Alfanz, zum 5:5-Ausgleichstreffer. Die Pierron-Brüder, Matthias in der 48. und Mika in der 56., sorgten für die Führung der Mannschaft aus der Gemeinde St. Andrä Wördern. Michael Adams traf noch per Empty Net zum 8:5-Endstand und besiegelte damit den Altenberger Derby-Sieg.

Bundesliga: Gelungener Saisonauftakt für Red Dragons Altenberg und Tigers Stegersbach, Lunatics vs Stegersbach

Stegersbach gewinnt Giganten-Duell

In Wien standen sich mit den Lunatics und Staatsmeister Tigers Stegersbach die zwei besten Skaterhockey-Mannschaften der vergangenen zwei Jahre gegenüber. Beide Teams unterstrichen in der Anfangsphase ihr Offensivpower: Stegersbach nutzte sein erstes Powerplay zur Führung, ehe die Lunatics ihre erste numerische Überlegenheit in den Ausgleichstreffer ummünzten. Die Tigers erarbeiteten sich allerdings noch im ersten Spielabschnitt die Führung: Rupert Strohmeier, erneut im Powerplay, und Dominik Prükler sorgten für den 1:3-Pausenstand.

Die Lunatics gaben auch im Mittelabschnitt nicht auf und verkürzten den Rückstand zweifach auf ein Tor. Stegersbach fand aber stets eine Antwort auf die vier Tore von Lunatics-Stürmer Richard Schlögl und ging mit einer klaren 3:6 in die zweite Drittelpause. Ein ähnliches Bild bot sich auch im Schlussabschnitt: Die Wiener waren zwar bemüht und kamen auch auf 5:7 heran, doch ließen sich die Burgenländer den Sieg nicht mehr nehmen. Die Tigers Stegersbach gewannen, angeführt von einer starken Torwartleistung von Daniel Brunner, die erste Partie der neuen Saison mit 6:9.

Linzer Derby komplettiert am Ostersamstag den ersten Spieltag

Auf Skaterhockey-Fans wartet am Samstag in Linz ein besonderes Ostergeschenk. In der oberösterreichischen Landeshauptstadt kommt es nämlich zum Derby der beiden Linzer Bundesliga-Vertreter: Ab 18 Uhr trifft Kapazunder auf die Irish Moose!

Ergebnisse: Skaterhockey-Bundesliga – 1. Spieltag:

13.04.2019, Union Red Dragons Altenberg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 8:5 (1:2; 2:3; 5:0)
Tore: Quendler (2), Pierron Mika (2), Lang, Pierron Matthias, Rauter, Adams bzw. Schönauer (2), Gumbinger, Nissner C., Koglbauer

14.04.2019, Lunatic Hockey Team Wien - ISV Tigers Stegersbach 6:9 (1:3; 2:3; 3:3)
Tore: Schlögl (4), Karos (2) bzw. Prükler (4),  Strohmeier (2), Barancsi, Schuller A., Jus

Nächstes Bundesliga-Spiel (1. Spieltag):
Samstag, 20.04.2019: ASKÖ Kapazunder Hockey Linz vs. IHC Irish Moose Linz (18 Uhr)