Bundesliga: Fünf-Tore-Comeback im Schlussdrittel! Irish Moose gewinnen das Linzer Derby

Bundesliga: Dank Fünf-Tore-Comeback! Irish Moose gewinnen das Linzer DerbyBeim Inline-Skaterhockey gibt es keine sicheren Führungen! 5:1 führten die Kapazunder nach 20 Spielminuten, 8:3 nach der zweiten Drittelpause. Der Sieger des ersten Linzer Skaterhockey-Derbys der Saison heißt jedoch IHC Irish Moose Linz!

Kapazunder mit imposantem Start

Das Linzer Derby Kapazunder vs. Irish Moose komplettierte am Samstagabend den ersten Spieltag der Skaterhockey-Bundesliga (näheres zu den weiteren Partien des Spieltages lesen Sie hier). Im ersten Spielabschnitt starteten die Kapazunder mit viel Engagement in die Partie und waren von der ersten Sekunde an gefährlich. Der Bronze-Medaillen-Gewinner vom Vorjahr erspielte sich Chance um Chance und so dauerte es nur wenige Minuten bis Niklas Mayrhauser mit einem satten Schuss ins Kreuzeck zur Führung einnetze. In dieser Tonart ging es auch weiter. Die Kapazunder erkämpften sich noch vor der ersten Pausensirene einen verdienten 5:1-Vorsprung.

Auch im zweiten Drittel blieb das Bild unverändert. Die Gastgeber bestimmten das Spiel, während die Moose geduldig auf Konterchancen lauerten. Die Kapazunder bauten mit einigen tollen Spielzügen ihren Vorsprung aus und gingen mit einer 8:3 Führung in den letzten Abschnitt.

Verrückte Aufholjagd besiegelt Sieg der Moose

Im Schlussabschnitt zeigte sich, weshalb beim Inline-Skaterhockey nie Langeweile aufkommt! Die Moose drückten von Anfang an auf das Tempo und erspielten sich eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen. Der 16-jährige Kapazunder-Torwart Thomas Schneider hielt was zu halten war, konnte den immer wieder anrollenden Angriffen irgendwann aber auch nicht mehr standhalten. Plötzlich zeigte die Ergebnistafel ein 9:9 an! Kurz vor Ende konnte Kapazunder-Stürmer Laurens Ober die Führung mit einem Freischuss-Tor zurückholen. Der dreifache Staatsmeister Irish Moose Linz holte aber erneut zum Gegenstoß aus und glich zum 10:10 aus. Die "Elche" konnten den Rückenwind nach diesem Tor mitnehmen und brachten die Kugel noch zweimal im Gehäuse unter! Irish Moose gewann die Partie somit, dank einer fulminanten Aufholjagd, mit 10:12.

Während sich bei den Moose die Freude über den gelungenen Saisonauftakt breitmachte, zeigte sich Kapazunder-Spieler Alex Pichler verständlicherweise enttäuscht: „Es ist schwierig so kurz nach dem Spiel die richtigen Worte zu finden. Manchmal schreibt der Sport Geschichten, die man so nicht für möglich hält. Dieses Spiel noch aus der Hand zu geben, kann und darf einfach nicht passieren. Ich will jetzt keine Ausreden suchen, aber ich denke, dass uns nach der anstrengenden Vorbereitung im letzten Abschnitt die Luft ausgegangen ist. Aber wie heißt es so schön: 'Life goes on', und wir werden beim nächsten Spiel zurückschlagen!"

Der zweite Bundesliga Spieltag steigt bereits dieses Wochenende!

Weiter geht es in Österreichs höchster Spielklasse im Inline-Skaterhockey bereits kommenden Samstag! Bis auf die spielfreien Lunatics Wien sind alle Mannschaften im Einsatz. In Stegersbach treffen ab 18 Uhr die Tigers auf HC Mad Dogs Wiener Neustadt, während in Linz ein Doppelpack bevorsteht. Um 16 Uhr empfängt Irish Moose Linz die Dark Vipers Salzburg, ehe um 18:30 Uhr Kapazunder Linz die Red Dragons Altenberg herausfordert.

Ergebnisse: Skaterhockey-Bundesliga – 1. Spieltag:

20.04.2019, ASKÖ Hockey Kapazunder Linz vs. IHC Irish Moose Linz 10:12 (5:1; 3:2; 2:9)

Die weiteren Ergebnisse vom 1. Spieltag (zum Pressebericht geht es hier):
13.04.2019, Union Red Dragons Altenberg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt 8:5 (1:2; 2:3; 5:0)
14.04.2019, Lunatic Hockey Team Wien - ISV Tigers Stegersbach 6:9 (1:3; 2:3; 3:3)

Nächste Bundesliga-Spiele (2. Spieltag)

27.04.2019, IHC Irish Moose Linz vs. Dark Vipers Salzburg (16 Uhr)
27.04.2019, ISV Tigers Stegersbach vs. HC Mad Dogs Wiener Neustadt (18 Uhr)
27.05.2019, ASKÖ Kapazunder Hockey Linz vs. Union Red Dragons Altenberg (18:30 Uhr)

 

sexyhub