Red Dragons Altenberg machen Rennen um Platz Zwei spannend, Tigers Stegersbach bauen Tabellenführung aus

Bundesliga: Red Dragons Altenberg machen Rennen um Platz Zwei spannend, Tigers Stegersbach bauen Tabellenführung ausAm vergangenen Wochenende fanden in der Skaterhockey-Bundesliga zwei richtungsweisende Spiele statt. Die Red Dragons Altenberg meldeten sich durch einen 11:8-Sieg über Lunatics Wien im Kampf um direkte Halbfinal-Qualifikation zurück, während die Tigers Stegersbach mit einem Kantersieg in Linz weiterhin unbezwungen sind.

Red Dragons holen lebenswichtige Punkte

In Altenberg stand das Duell zwischen den heimischen Red Dragons und Vize-Meister Lunatics Wien an. Die Hausherren hatten, um die Chance auf eine Top-Zwei Platzierung zu wahren, den Sieg bitternötig und starteten dementsprechend in die Partie. Nach acht Spielminuten führten die Dragons mit 3:1. Die Wiener schlugen mit ihrer meist gefürchteten Waffe, der Offensive, ebenso schnell zurück und gingen mit einem 3:4-Vorsprung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt reißten die Drachen das Ruder auf ihre Seite. Die Lunatics hatten in der 23. Spielminute bei einer Konterchance in Unterzahl die Zwei-Tore-Führung auf der Schaufel, konnten diese Möglichkeit jedoch nicht verwerten. Im Gegenzug netzte Wolfgang Kaltenegger zum 4:4 ein und leitete damit die Kehrtwende ein. Matthias Pierron brachte die Drachen mit 5:4 in Führung, sein Bruder Mika netzte zum 6:4 ein. Die Red Dragons Altenberg waren nun nicht mehr zu stoppen und führten nach vierzig Spielminuten verdient mit 10:5.

Bundesliga: Red Dragons Altenberg machen Rennen um Platz Zwei spannend, Tigers Stegersbach bauen Tabellenführung ausDie Lunatics kämpften sich allerdings erneut in die Partie zurück und verkürzten den Abstand auf zwei Tore. Die Drachen ließen sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. Zwei Minuten vor Ende besiegelten sie mit einem Treffer zum 11:8-Endstand den Heimerfolg. Altenberg gewann und liegt nun, mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz, nur mehr drei Punkte hinter den zweitplatzierten Lunatics.

Stegersbach macht in Linz kurzen Prozess

Bei den Irish Moose Linz gastierte Staatmeister Tigers Stegersbach. Die Burgenländer brauchten nicht lange, um ihre Favoritenrolle zu beweisen. Nach zehn Spielminuten lagen die Burgenländer beretis mit 3:6 in Front. Am Ende des ersten Drittels, in dem Neuzugang Dominik Lindner gleich seinen erste Hattrick verbuchen konnte, führte Stegersbach mit 3:10. Die Tigers bewiesen auch im weiteren Spielverlauf ihre Angriffsstärke. Stegersbach gewann die Partie glasklar mit 9:20 und bleibt damit auch im fünften Meisterschaftsspiel siegreich.

Alle sechs Teams im Einsatz

In zwei Wochen, am 29. Juni, geht der Kampf um die beste Ausgangslage fürs Finalturnier (7./8. Septermber in Stegersbach) in die nächste Runde. Dabei stehen alle sechs Bundesliga-Teams im Einsatz: Die Tigers Stegersbach empfangen Union Red Dragons Altenberg, die Mad Dogs Wiener Neustadt Vize-Meister Lunatics Wien und in Salzburg wollen die Dark Vipers gegen die Irish Moose Linz endlich anschreiben.

Ergebnisse: Skaterhockey-Bundesliga – 8. Spiel-Wochenende:

15.06.2019, Union Red Dragons Altenberg vs. Lunatic Hockey Team Wien 11:8 (3:4; 7:1; 1:3)
15.06.2019, IHC Irish Moose Linz vs. Tigers Stegersbach 9:20 (3:10; 3:6; 3:4)

Nächste Bundesliga-Spiele – 9. Spiel-Wochenende:

29.06.2019, Tigers Stegersbach vs. Union Red Dragons Altenberg (18 Uhr)
29.06.2019, HC Mad Dogs Wiener Neustadt vs. Lunatic Hockey Wien (18 Uhr)
29.06.2019, Dark Vipers Salzburg vs. ICH Irish Moose Linz (18 Uhr)

Aktuelle Tabelle der Bundesliga (Spiele/Punkte)

1. ISV Tigers Stegersbach 5/15
2. Lunatic Hockey Wien 6/12
3. Union Red Dragons Altenberg 5/9
4. IHC Irish Moose Linz 4/3
5. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 4/3
6. Dark Vipers Salzburg 4/0

 

sexyhub