Bundesliga: Dark Vipers Salzburg beißen erstmals zu, Lunatics erobern zweiten Platz zurück

Bundesliga: Dark Vipers Salzburg beißen erstmals zu, Lunatics erobern zweiten Platz zurüc

(15.07.19) Alle sechs Mannschaften waren am vergangenen Wochenende in der Skaterhockey-Bundesliga im Einsatz. Die Dark Vipers Salzburg konnten dabei endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren, wodurch die Lunatics Wien die Red Dragons Alteberg vom zweiten Platz verdrängen. Die Tigers Stegersbach bleiben durch einen Comeback-Sieg in Wiener Neustadt weiterhin auf der Tabellenspitze.

Starkes Mitteldrittel verhilft Salzburg zur ersten Punkteausbeute

Bei den Dark Vipers Salzburg waren am Samstagnachmittag die Union Red Dragons Altenberg zu Gast. Die im Umbruch befindende Mannschaft der Dark Vipers konnte sich seit Saisonbeginn kontinuierlich steigern und bewies dies auch im ersten Spielabschnitt. Die Salzburger machten von Anfang an Druck auf das Tor der Altenberger. Auf einen frühen Führungstreffer der Gäste antworteten die Dark VIpers mit zwei Treffern binnen elf Sekunden. Mit diesem 2:1-Zwischenstand gingen die Mannschaften in die erste Pause.

Auch im zweiten Drittel konnten die Red Dragons Altenberg in der Anfangsphase ein Tor erzielen. Christoph Benesch besorgte 24 Sekunden nach Wiederanpfiff das 2:2-Ausgleichstreffer. Salzburg fand aber erneut eine Antwort. Matthias Gottschling wurde in der 25. Minute sträflich alleine gelassen und versenkte die Kugel zur 3:2-Führung. Die Dark Vipers Salzburg kamen nun so Torlaune: Binnen vier Minuten stellten die Mozartstädter auf 6:2.

Salzburg witterte die Chance auf den ersten Sieg in der aktuellen Spielzeit und ließ sich diesen nicht mehr nehmen. Zur zweiten Pause führten die Dark Vipers mit 8:3. Letztendlich feierten die Dark Vipers einen – auch in der Höhe – verdienten 12:4-Sieg gegen die Union Red Dragons Altenberg. Salzburg kann damit endlich anschreiben, während die Red Dragons Altenberg auf den dritten Platz abrutschen.

Bundesliga: Dark Vipers Salzburg beißen erstmals zu, Lunatics erobern zweiten Platz zurüc

U19-Talent schießt Stegersbach zum Sieg

Samstagabend empfingen die Mad Dogs Wiener Neustadt die Tigers Stegersbach. Lange sah es nach der ersten Saison-Niederlage für den Staatsmeister aus Stegersbach aus. Durch Tore von Patrick Schneider, Dominic Hack, Benjamin Nissner und Philipp Holper  führten die Mad Dogs nach vierzig Spielminuten mit 4:2. Die Burgenländer ließen sich davon allerdings nicht beirren.

Rupert Stohmeier verkürzte in der 42. Spielminute auf 3:4, ehe U19-Nationalspieler Felix Schmidt mit zwei Toren binnen fünf Minuten seinen Hattrick komplettierte und auf 4:5 für Stegersbach stellte. Die Mad Dogs mussten nun alles auf eine Karte setzen. Die Tigers nutzten die freigewordenen Räume eiskalt aus und erzielten noch drei weitere Treffer zum 4:8-Endstand. Die Tigers Stegersbach bleiben damit auch im siebten Spiel  siegreich.

Lunatics machen kurzen Prozess

In Wien trafen die Lunatics aus Wien auf die Irish Moose Linz. Linz hatte die erste Überzahl-Situation zu verzeichnen, die Tore erzielten aber die Lunatics. Den Wienern gelangen in diesen zwei Minuten gleich zwei Shorthander! Die Lunatics-Offensivmaschine war jetzt nicht mehr zu stoppen. Zur ersten Pause führten die Lunatics mit 7:2, nach 40 Spielminuten stand es 10:4 für den Vize-Meister. Die Irish Moose wagten im Schlussdrittel noch ein letztes Comeback und kamen fünf Minuten vor Ende auf 11:8 heran. Mehr war für die Gäste aus Oberösterreich aber nicht mehr drin. Die Lunatics Wien holte die drei Punkte und stehen wieder, auch dank der Niederlage der Red Dragons Altenberg am Vortag, auf dem zweiten Tabellenplatz.

Sommerpause – oder doch nicht ganz

Die Skaterhockey-Bundesliga geht nun eigentlich in die einmonatige Sommerpause. Der nächste reguläre Spieltag findet am 11. und 12. August statt. Dazwischen reiht sich aber noch eine Nachholspiel ein: Am Sonntag, 25 Juli, kommt es zur Partie zwischen den Dark Vipers Salzburg und den Mad Dogs Wiener Neustadt. Es geht dabei um wichtige Punkte im Rennen um die beste Ausgangslage für das Staatsmeisterschafts-Finalturnier am 7. und 8. September in Stegersbach.

Ergebnisse: Skaterhockey-Bundesliga – 11. Spiel-Wochenende

Samstag, 13.07.2019: Dark Vipers Salzburg - Union Red Dragons Altenberg 12:4 (2:1; 6:1; 4:1)
Tore: Kübler (3), Gorbach (2), Gottschling (2), Löffelberger (2), Gorbach, Wimmler, Mackner, Panholzer bzw. Benesch (2), Staubmann J. (2)

Samstag, 13.07.2019: HC Mad Dogs Wiener Neustadt - ISV Tigers Stegersbach 4:8 (1:2: 3:0; 0:6)
Tore: Schneider, Hackl, Nissner, Holper bzw. Schmidt (3), Strohmeier (2), Szalai, Krenz, Gradinger

Sonntag, 14.07.2019: Lunatic Hockey Team Wien - IHC Irish Moose Linz 11:8 (7:2; 3:2; 1:4)
Tore: Chernin (2), Bolterle (2), Reiter (2), Vodrazka (2), Prochazka, Szydlowski, Neumeier bzw. Ecker (2), Sindinger (2), Korner, Draschkowitz, Kargl, Graf

Nächstes Bundesliga-Spiel:
Sonntag, 28.07.2019: Dark Vipers Salzburg - HC Mad Dogs Wiener Neustadt (14 Uhr)

Aktuelle Tabelle der Inline-Skaterhockey Bundesliga (Spiele/Punkte)

1. ISV Tigers Stegersbach 7/21
2. Lunatic Hockey Wien 8/15
3. Union Red Dragons Altenberg 8/12
4. IHC Irish Moose Linz 7/6
5. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 6/6
6. Dark Vipers Salzburg 6/3

 

sexyhub