Bundesliga: Tigers Stegersbach gehen ungeschlagen ins Finalturnier, Linz fixiert Platz Drei

Bundesliga: Tigers Stegerbach gehen ungechlagen ins Finalturnier, Linz fixiert Platz DreiAm vergangenen Wochenende fanden in Österreichs höchster Spielklasse im Inline-Skaterhockey die letzten Spiele vor dem Finalturnier statt. Die Tigers Stegersbach untermauerten mit Siegen gegen die Dark Vipers Salzburg und Vize-Meister Lunatics Wien ihren überragenden Grunddurchgang. Die Irish Moose Linz sicherten sich in Wiener Neustadt den dritten Tabellenplatz.

Tigers gewinnen das Spitzenspiel

Den Start in die letzte Runde im Grunddurchgang machte am Samstag das Spitzenspiel. Staatsmeister Tigers Stegersbach empfing den Tabellenzweiten, die Lunatics aus Wien. Ein schnelles Spiel auf hohem Niveau wurde versprochen und die beiden Vorjahres-Finalisten enttäuschten nicht. Die Tigers versuchten das Spiel zu kontrollieren, während die Wiener mit brandgefährlichen Konterchancen dagegen hielten. Die beiden Tormänner Daniel Brunner bzw. Jiri Aberle zeigten ebenso ein großartiges Spiel und hielten ihre Kästen lange sauber. Ein Powerplaytor, gefolgt von einem Doppelpack in der 17. Spielminute, sicherte den Tigers in einem ausgeglichenen Spiel schließlich eine 3:0-Pausenführung.

Im Mittelabschnitt drehten die Burgenländer weiter auf und konnten, nach dem 1:3 Anschlusstreffer der Wiener, Tor um Tor nachlegen. Ein Stockwurf des Wiener Goalies bescherte den Tigers einen Penaltyschuss, den Nachwuchsspieler Marcel Gschiel eiskalt verwandelte, und ein fünf-minütiges Powerplay. Das Heimteam konnte schließlich eine komfortable 8:1-Führung zum zweiten Pausentee mit in die Kabine nehmen.

Zu Beginn des dritten Drittels verpasste es der amtierende Meister, das Spiel endgültig zu entscheiden. Die Wiener kämpften sich nochmal heran und konnten nach 52 Minuten auf 8:5 stellen. Doch die Tigers bündelten in den letzten Minuten nochmals ihre Kräfte. Stegersbach gewann das Top-Spiel der Runde schlussendlich mit 13:7 und untermauerte ein weiteres Mal die Tabellenführung.

Stegersbach beendet perfekten Grunddurchgang mit Kantersieg

Am Folgetag traten die Tigers zum letzten Spiel des Grunddurchgangs in Salzburg an. Die Tabellensituation war für beide Mannschaften bereits vor dem Spiel entschieden.

Tabellenschlusslicht Vipers Salzburg musste einige Verletzte vorgeben und trat nur mit sieben Feldspielern an. Bei den Tigers hatten sich Dominik Lindner und Rupert Strohmeier im Spitzenspiel gegen die Lunatics verletzt. Dadurch bekamen die U19-Spieler Gschiel, Schmidt und erstmals auch Torhüter Björn Winkler, der eine ausgezeichnete Bundesliga-Premiere hinlegte, viel Spielzeit. Der Grunddurchgangssieger dominierte die Begegnung und schoss sich mit einem 5:34-Sieg für das Saison-Highlight am 7. Und 8. September warm.

Linz feiert dritten Sieg in Folge

In Wiener Neustadt empfingen die Mad Dogs, in einem engen Spiel um den dritten Tabellenrang, die Irish Moose Linz. In einem umkämpften ersten Drittel konnten beide Mannschaften jeweils einmal anschreiben. Zu Beginn des Mittelabschnittes konnten die Mad Dogs eine 90-sekündige doppelte Unterzahl unbeschadet überstehen und gingen in der 27. Minute dank eines Treffers von Patrick Schneider in Führung. Die Niederösterreicher bauten die Führung auf 4:2 aus, ehe in der Schlusssekunde die Irish Moose auf 4:3 verkürzten. Der Schlagabtausch wurde auch in Drittel Drei fortgesetzt. In der 50. Minute stand es 5:5-Unentschieden. Viktor Kargl netzte in der 53. Spielminute zum 5:6 für Linz ein, ehe Patrick Gaffal auf 5:7 erhöhte. Linz gewann die Partie mit 5:8 und fixierte damit den dritten Tabellenplatz im Grunddurchgang.

Am 7. und 8. September geht es um den Staatsmeister-Titel!

Die reguläre Saison ist damit in der Bundesliga zu Ende. Das Saison-Highlight steht aber noch bevor! Am 7. und 8. September wird beim Finalturnier in Stegersbach um den Staatsmeistertitel gespielt. Die Tigers Stegersbach, im Grunddurchgang ohne eine einzige Niederlage, und Lunatics Wien sind als die zwei punktebesten Mannschaften bereits für das Halbfinale gesetzt. Um die zwei verbleibenden Semifinal-Tickets duellieren sich Irish Moose Linz und Dark Vipers Salzburg bzw. Union Red Dragons Altneberg und Mad Dogs Wiener Neustadt. Ein detaillierter Spielplan wird die komendenden Tage veröffentlicht.

Ergebnisse Skaterhockey-Bundesliga:

Samstag, 24.08.2019: Tigers Stegersbach – Lunatic Hockey Wien 13:7 (3:0; 5:1; 5:6)
Tore: Krenz (4), Jus (2), Gradinger (2), Schuller Alban (2), Schuller Jonas, Gradinger, Freiberger, Gschiel bzw. Vodrazka (2), Prochazka (2), Sulik, Neumeier, Karas

Samstag, 24.08.2019: HC Mad Dogs Wiener Neustadt - IHC Irish Moose Linz 5:8 (1:1; 3:2; 1:5)
Tore: Schönauer, Schneider, Berger, Brenneis, Neuberger bzw. Sindinger, Wamser, Diewald (2), Gaffal (2), Kargl, Ecker

Sonntag, 25.08.2019: Dark Vipers Salzburg – Tigers Stegersbach 5:34 (1:8; 2:11; 2:15)

Endstand im Grunddurchgang der Inline-Skaterhockey Bundesliga (Spiele/Punkte)

1. ISV Tigers Stegersbach 10/30
2. Lunatic Hockey Wien 10/18
3. IHC Irish Moose Linz 10/15
4. Union Red Dragons Altenberg 10/12
5. HC Mad Dogs Wiener Neustadt 10/9
6. Dark Vipers Salzburg 10/6

Nächste Bundesliga-Spiele – Staatsmeisterschafs-Finalturnier am 7. und 8. September in Stegersbach (Spielzeiten können sich noch ändern!)
Vorläufiger Spielplan:

Samstag, 7. September (2x20 Minuten):
12:00 Uhr – Viertelfinale 1: IHC Irish Moose Linz vs. Dark Vipers Hockey Salzburg
13:00 Uhr – Viertelfinale 2: Union Red Dragons Altenberg vs. HC Mad Dogs Wiener Neustadt
17:00 Uhr – Halbfinale 1: Lunatic Hockey Wien vs. Gewinner Viertelfinale 1
18:00 Uhr - Halbfinale 2: Tigers Stegersbach vs. Gewinner Viertelfinale 2

Sonntag, 8. September (3x20 Minuten):
11:00 Uhr: Spiel um Platz 5/6
15:00 Uhr: Kleines Finale um Bronze
17:00 Uhr: Staatsmeisterschafts-Finale
* Spielzeiten können sich noch ändern!

 

sexyhub